Interner Geräteturnwettkampf

öu. Die Einzelgeräteturnsaison 2021 ist eröffnet. 25 Mädchen und 5 Knaben turnten am vereinsintern durchgeführten Wettkampf heuer erstmals ihre Wettkampfübungen. Die Nervosität, die Anspannung und eine gesunde Portion Ehrgeiz waren in der Halle förmlich zu spüren, auch wenn dieser erste Ernstkampf nur im ganz kleinen Rahmen stattfand. Die Wertungsrichter konnten viele überzeugende Übungen bewerten. Natürlich gabs aber auch noch einige Patzer und Unsicherheiten. Diese können in den nächsten Trainings nun gezielt und mit viel Motivation verbessert werden. Die Kategoriensiege gingen an Livio Erni, Samira Roos, Livia Giger, Luana Christen und Lea Marti. Leider konnten keine Zuschauer zugegen sein. Trotzdem war es aber möglich den Wettkampf daheim via Zoomübertragung mitzuverfolgen. Am Pfingstwochenende folgt der nächste Einsatz an den Getu Games Kids in Malters.

Weitere Impressionen zum Internen Geräteturnwettkampf findest du hier.

Rangliste Interner Wettkampf 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 171.5 KB

Verbandsmeisterschaften Schötz

An den Verbandsmeisterschaften in Schötz nahm die Wettkampfsaison für den STV Zell ihren Lauf. Bereits im frühen Morgen starteten die Zeller K5 Turnerinnen ihren Wettkampf. Die intensiven Trainings der letzten Wochen machen sich immer mehr bemerkbar, so dass die Übungen nun mit mehr Sicherheit und Überzeugung gezeigt werden. Trotzdem müssen sich alle Turnerinnen an den Geräten noch grössere Abzüge gefallen lassen, welche es im Hinblick auf die letzten zwei Wettkämpfe zu beseitigen gilt.

 

Im Nachmittag starten die K5 Turner in ihren ersten Wettkampf der Saison. Auch bei Ihnen fehlte noch die überzeugende Selbstsicherheit, um alle Übungen fehlerfrei abliefern zu können. Vor allem für Kilian Dubach wären die Auszeichnungen bereits in Reichweite, wenn er keinen Sturz am Hochreck einstecken müsste.

 

Die kommenden drei Wochen werden dazu genutzt, Übungen weiter zu verbessern und zusätzliche Sicherheit zu gewinnen, damit sich die vielen Trainings an den nächsten Wettkämpfen auszahlen können.

 

K5 TI:

79. Leonie Beck

105. Silja Wicki

107. Selina Birrer

119. Annina Wicki

121. Livia Roos

 

K5 TU:

17. Kilian Dubach

20. Cedric Hofstetter

25. Louis Kammermann

turner-k4-und-k5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 528.1 KB
rangliste-verbandsmeisterschaften-schoet
Adobe Acrobat Dokument 557.7 KB

Regionenmeisterschaften Dagmersellen

25 Turnerinnen, 1 Auszeichnung, wenig Wettkampfglück

öu. Eine tolle Truppe von nicht weniger als 25 Turnerinnen aus Zell nahm am traditionellen Wettkampf in der Dagmersellen Chrüzmatthalle teil. Im Vergleich zum ersten Wettkampf der Saison konnten überall grosse Verbesserungen bestaunt werden. Die Übungen waren sicherer und es funktionierten auch Elemente, welche vor einem Monat noch nicht geklappt haben. Leider verpassten mehrere Zellerinnen die Auszeichnungen denkbar knapp. Livia Giger K2, Diana Shala K3, Alessia Mazzotta K3 und Leonie Beck K5 schrammten haarscharf daran vorbei. Einzig Chiara Bernet in der Kategorie 2 durfte bei der Rangverkündigung die begehrte Auszeichnung entgegennehmen. Eine sehr gute Sprungrolle und eine schöne Reckübung brachten ihr genügend Punkte ein. Etwas Pech hatte Céline Roos. Sie tat sich beim Startgerät Sprung weh und konnte den Wettkampf leider nicht beenden. Gute Besserung.

Ein wunderbares Bild war es die Turnerinnen in den Zeller Farben mit eleganten Übungen und charmanten Lächeln zu bestaunen. Es geht in den nächsten Wochen Schlag auf Schlag weiter. Am Freitagabend beim öffentlichen Training, an den Verbandsmeisterschaften am Samstag in Schötz oder eine Woche später in Eschenbach.

 

Resultate:

K1: 87. Melanie Gjugja, 96. Anja Gerber, 122. Linda Shala, 127. Louisa Grüter, 130. Zoé Hegi

K2: 65. Chiara Bernet*, 70. Livia Giger, 152. Elin Neuenschwander

K3: 65. Diana Shala, 67. Alessia Mazzotta, 76. Lena Neuenschwander, 83. Miria Wicki, 83. Lea Bürli, 104. Lea Marti, 132. Anna Blum, DNF Céline Roos

K5: 37. Leonie Beck, 67. Silja Wicki, 69. Selina Birrer, 74. Yaelle Scherrer, 81. Annina Wicki, 82. Lorena Steinmann, 85. Hedda Kammermann, 86. Livia Roos

rangliste_rmnapf_2015_gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'015.2 KB

Jugendmeisterschaft Buochs

Leistungssteigerung leider nicht belohnt.

 

öu. Mit den Jugendmeisterschaften in Buochs beendeten die Turner bereits ihre Wettkampfsaison. Die Zielsetzung lautete für alle vier Zeller Turner, sich im Vergleich zu den letzten Wettkämpfen zu steigern und ihre Übungen zu verbessern. Dies gelang fast überall. Lorin Steiner konnte vor allem am Boden, dem Barren und einem sehr guten Sprung überzeugen. Jonas Neuenschwander turnte einen sehr hohen Sprung. Leider schlichen sich am Boden und am Reck einige Fehler ein. Samuel Brunner schaffte es diesmal konstant und ohne grossen Patzer zu turnen, wobei seine Übung am Boden hervorzuheben ist. Den besten Wettkampf aus Zeller Sicht gelang Nino Meier. Die Sprungrolle war eine der besten des ganzen Feldes und auch die gelungene Bodenübung wurde mit einer Note über 9 Punkte bewertet. So warteten alle gespannt auf die Rangverkündigung, erhoffte man sich doch Zeller Auszeichnungen zu bejubeln. Leider verpassten alle mehr oder weniger knapp die angestrebten Auszeichnungsplätze in den starken Teilnehmerfeldern. Wobei Nino gerade mal ein winziger Rang dazu fehlte.

 

Resultate:

Kategorie 1: 27. Jonas Neuenschwander, 32. Lorin Steiner 

Kategorie 2: 18. Nino Meier, 32. Samuel Brunner

Frühlingsmeeting Altbüron

öu. Am 13. April starteten vier Zeller Jungs beim Geräteturnwettkampf und turnten ihren zweiten Wettkampf der Saison. Für Cédric Müller war es sogar der erste Wettkampf überhaupt. Es gelang das im Training geübte ziemlich umzusetzen und es war eine Freude den Zellern zuzusehen. Einige Dinge funktionierten natürlich auch noch nicht optimal. So war für alle nicht unerwartet die Schaukelringe das schwierigste Gerät. Lorin Steiner konnte sich am Barren und Samuel Brunner am Boden gegenüber dem ersten Wettkampf stark verbessern. Jonas Neuenschwander gelangen auch diesmal fünf Übungen ohne grossen Patzer und so durfte er sich am Ende erneut über eine Auszeichnung freuen.

 

Resultate:

K1: 17. Jonas Neuenschwander, 42. Lorin Steiner

K2: 49. Cédric Müller, 54. Samuel Brunner

Geku Rickenbach

Zwei Auszeichnungen zum Saisonstart

 

öu. 15 Turnerinnen eröffneten in Rickenbach am Geku Wettkampf die Geräteturnsaison. Früh morgens starteten acht Zeller Girls, teils zum ersten Mal, in der Kategorie 3. Alessia Mazzotta gelang dabei ein hervorragender Wettkampf. Mit dem 26. Rang konnte sie verdient eine Auszeichnung entgegennehmen. Im K1 turnten fünf Mädchen ihren allerersten Wettkampf. Sie meisterten die Aufgabe gut, allerdings war ihnen hie und da die Nervosität noch etwas anzumerken. Chiara Bernet und Livia Giger vertraten die Zeller Farben im K2 und belegten am Schluss Mittelfeldplätze. Vier Jungs waren dann am Sonntag an der Reihe. Auch da gab es in der Kategorie 1 zwei Premieren mit dem ersten Getu- Wettkampf überhaupt. Jonas Neuenschwander turnte an allen vier Geräten konstant gut und durfte am Schluss mit dem tollen 19. Rang eine Auszeichnung entgegennehmen. Im K2 verpasste Nino Meier hingegen diese leider sehr knapp.

 

Nach dieser ersten Standortbestimmung wissen nun alle, wo im Training gefeilt werden muss, damit dann bei den nächsten Wettkämpfen die Zeller Farben hoffentlich noch etwas häufiger in den vorderen Rängen vertreten sind.

 

Resultate:

Turnerinnen K1: 87. Linda Shala, 110. Melanie Gjugja, 118. Anja Gerber, 146. Zoé Hegi, 163. Louisa Grüter

Turnerinnen K2: 109. Livia Giger, 158. Chiara Bernet

Turnerinnen K3: 26. Alessia Mazzotta*, 103. Lea Bürli, 148. Lena Neuenschwander, 148. Diana Shala, 154. Nina Aregger, 161. Céline Roos, 164. Miria Wicki, 171. Anna Blum

Turner K1: 19. Jonas Neuenschwander*, 48. Lorin Steiner

Turner K2: 22. Nino Meier, 45. Samuel Brunner

Mammut Cup Eschenbach

Am letzten Samstag fand in Eschenbach der Mammut-Cup statt. Raphaela Schwegler startete an diesem Wettkampf als einzige Turnerin des STV Zell. Zugleich war dies ihr letzter Einzelgeräteturnwettkampf ihrer Karriere.

 

So war sie Top motiviert noch einmal vier gelungene Übungen den Wertungsrichten zu zeigen. Dies gelang ihr auch. Nach zwei guten Sprüngen und einer durchgeturnten Übung an ihrem Zittergerät Reck, folgte noch die Kür am Boden und den Schaukelringen wo sie ihre Stärke nochmal voll ausspielte. So konnte sie auch mit ihrem letzten Wettkampf zufrieden sein und die Reckleder an den berühmten Nagel hängen.

 

Mit dem 8. Schlussrang konnte sie sich, wie schon zig andere Male in ihrer Karriere, auch am letzten Wettkampf in den Auszeichnungsberechtigten Rängen klassieren. So endet eine lange Geräteturnkarriere welche von vielen tollen Momenten gespickt war.

Verbandsmeisterschaften EGT Hochdorf

Im Rahmen des Kantonalen Turnfestes in Hochdorf fanden am Sonntag auch die Verbandsmeisterschaften der Einzelgeräteturner/innen statt.

Wieder einmal war Raphaela Schwegler die stärkste der Truppe vom STV Zell. Mit guten Noten an den verschiedenen Geräten, einzig am Reck musste sie sich grössere Abzuge gefallen lassen, klassierte sie sich am Ende auf dem 10. Schlussrang in der Kategorie Damen. Dies bedeutete, dass sie eine der begehrten Auszeichnungen in Empfang nehmen durfte.

Von den übrigen Zeller Turner/innen vermochte sich vor allem Leonie Beck gegenüber den vergangenen Wettkämpfen zu steigern. Mit Noten (ausser an den Ringen) zwischen 8.85 und 9.00 konnte sie ihr Potenzial das erste Mal an einem Wettkampf auch zeigen.

Bei den restlichen Turner/innen gelang nicht alles nach Wunsch, was sich auch am Schluss auf der Rangliste wiederspiegelte.

Für den STV Zell waren im K5: Selina Birrer, Silja Wicki, Lea Bernet, Leonie Beck, Cedric Hofstetter, Kilian Dubach und Louis Kammermann, K6: Melanie Knupp, Jonathan Marti, Louie Muff und KD Rapharla Schwegler am Start.

Verbandsjugendmeisterschaften Reiden

Die Jüngsten waren am erfolgreichsten

 

öu. Zum Saisonabschluss starteten knapp 1000 Mädchen aus dem Verbandsgebiet Luzern, Ob- und Nidwalden an den Verbandsmeisterschaften im Einzelgeräteturnen in der Kategorie 1-4. Dabei gingen auch 11 Zeller Turnerinnen an den Start. Alle gingen sehr engagiert und voll motiviert ans Werk um den Wertungsrichter die zuletzt in den Trainings erzielten Fortschritte zu präsentieren. Am besten gelang dies in der Kategorie 1 Livia Giger und Emelie Aregger. Livia startete beim Sprung zwar noch etwas verhalten, konnte sich anschliessend aber steigern und erzielte so noch drei Noten über 9.00 Punkte. Bei Emelie war es gerade umgekehrt. Sie startete stark in den Wettkampf und durfte sich drei Mal Noten über 9.00 Punkte gutschreiben. Leider gelang die Übung an den Ringen nicht mehr nach Wunsch. Mit 8.15 hiess es nun zittern, ob es für einen Auszeichnungsplatz reichen sollte. Am Schluss war die Freude gross. Livia mit Rang 39 und Emelie als 89. durften die begehrte Auszeichnungsmedaille entgegennehmen. Alle anderen Turnerinnen zeigten, dass sie weiter Fortschritte gemacht haben. Für einen Platz im ersten Ranglistendrittel hat es aber noch nicht gereicht. Persönliche Highlights gab es aber, so konnte zum Beispiel Lea Bürli im K3 mit einem sehr guten Sprung brillieren. Für alle gilt es nun an der Grundtechnik zu arbeiten, bevor dann im Herbst mit dem Marzurturnen und dem Turnerabend die nächsten Saisonziele anstehen.

 

Kategorie 1:

39. Livia Giger*

89. Emelie Aregger*

188. Elin Neuenschwander

 

Kategorie 2:

188. Chiara Bernet

 

Kategorie 3:

154. Alessia Mazzotta

192. Lea Bürli

201. Lena Neuenschwander

 

Kategorie 4:

139. Lorena Steinmann

141. Livia Roos

158. Rahel Bernet

159. Hedda Kammermann

Geräteturnen Einstiegswettkampf 2018

öu. Seit letztem November sind die jüngsten Geräteturnerinnen und Geräteturner dran die ersten Elemente und Grundlagen des Geräteturnens kennen zu lernen. Nach einem halben Jahr war es nun endlich Zeit das Geübte auch mal den Eltern und Geschwister zu präsentieren. Trotz anfänglicher Nervosität erstmals vor Publikum im tollen Getudress zu turnen, machten die 9 Mädchen und 3 Jungs dies ganz toll. Zur Belohnung durften alle am Schluss ein feines Schildkrötli und viele schöne Erinnerungen an den ersten Wettkampf mit nach Hause nehmen. 

Getu Games Malters 2018

gs. Am 19.05.2018 starteten unsere Geräteturner/innen an den Getu Games in Malters. Für die Mädchen in der Kategorie 5 galt es sich gegenüber ihrem ersten Wettkampf in dieser Kategorie zu verbessern. Dies gelang allen, am Schluss gewann der interne Wettkampf der besten Zellerin Silja Wicki ganz knapp vor Leonie Beck.

Bei den Knaben waren mit Louis Kammermann und Cedric Hofstetter auch zwei Turner am Start welche den ersten Wettkampf in dieser Kategorie turnten. Dies gelang ihnen recht gut, wenn man auch bemerken musste, dass noch viel Arbeit vor ihnen steht. Kilian Dubach, welcher schon mehr Erfahrung in dieser Kategorie hat belegte einen Mittelfeldplatz. Gleich wie Louie Muff in der Kategorie 6.

Jüngste und älteste Turnerin am erfolgreichsten, Regionenmeisterschaften Dagmersellen und Jugendmeisterschaften Buochs 05.05.2018

gs. Am vergangenen Wochenende fanden in Dagmersellen die Regionenmeisterschaften Napf der Turnerinnen und in Buochs die Jugendmeisterschaften der Turner statt. Dabei waren die jüngste und älteste Turnerin am erfolgreichsten.

Bei den Jüngsten turnte Livia Giger einen tollen Wettkampf. Vor allem am Boden (9.45) und an den Ringen (9.35) überzeugte sie die Wertungsrichter. Bei der Rangverkündigung durfte sie mit dem tollen 17. Rang eine Auszeichnung entgegennehmen. Bei den Damen spielte Raphaela Schwegler wieder einmal ihre Routine aus. Dank zwei tollen Übungen am Boden (9.45) und Ringe (9.15) konnte sie ein Grossteil ihrer Konkurrentinnen in Schach halten. Zu ihrer eigenen Überraschung durfte sie als dritte sogar das Podest besteigen.

 Bei allen anderen Turnerinnen des STV Zell sahen die Wertungsrichter noch den einen oder anderen Fehler zu viel in den Übungen so dass es trotz guten Leistungen noch nicht für eine Auszeichnung reichte.

Nino Meier war der einzige Turner welcher die Farben des STV Zell in Buochs vertrat. Auch bei ihm reichten die Leistungen noch nicht ganz um eine der begehrten Auszeichnung zu gewinnen.

Nun gilt es nochmals gezielt auf die Fehler zu trainieren um beim nächsten Wettkampf noch ein bisschen weiter vorne klassieret zu sein.

GeKu Rickenbach 24.03.2018

mk. Am vergangenen Wochenende durfte die Jugend der Geräteturnriege zeigen was in ihnen steckt. Die Mädchen und Jungs der Kategorie 1-3 eröffneten ihre Wettkampfsaison in Rickenbach. Der Wettkampf verlief über alle Kategorien mittelmässig, was sich auch in der Schlussklassierung zeigte. Leider reichte es für keine Auszeichnung, jedoch diente der Wettkampf ausgezeichnet dazu Schwachstellen zu eroieren, welche für die nächsten Wettkämpfe beseitigt werden können.

Vor allem den jüngsten Turnerinnen und Turnern gilt ein grosses Kompliment dafür, dass sie ihren allerersten Wettkampf ohne Probleme gemeistert haben.

 

K1 Mädchen

74. Emeli Aregger

111. Livia Giger

159. Elin Neuenschwander

 

K1 Knaben

59. Samuel Brunner

 

K2 Mädchen

83. Céline Roos

155. Anna Blum

 

K2 Knaben

35. Nino Meier

 

K3 Mädchen 

107. Alessia Mazotta

138. Lea Bürli

143. Mirja Wicki

144. Nina Aregger

144. Diana Shala

162. Lena Neuenschwander

174. Lea Marti

SM Challenge Luzern, Mammut Cup Eschenbach

gs. Mit den beiden Wettkämpfen in Luzern und Eschenbach ging die Geräteturnsaison der Aktiven zu Ende. Vor allem für Raphaela Schwegler hiess es noch einmal alles zu geben, ging es doch noch um die Qualifikation für die Schweizermeisterschaften.

Beim ersten Wettkampf zeigt sie am Boden und an den Ringen tolle Übungen, doch am Reck, ihrem Problemgerät musste sie, nach einem groben Fehler, grössere Abzüge in kauf nehmen. Dies verminderte ihre Hoffnung auf eine SM-Quali.

So hiess es am zweiten Wettkampf volles Risiko um das Ziel noch zu erreichen. Mit einer neuen Reckübung und weiteren perfekt geturnten Übungen sollte dies gelingen. Bei der Rangverkündigung konnte sie mit dem 8. Rang eine Auszeichnung erturnen. Nun war man gespannt ob es doch noch reichen würde.

Mit dem 11. Rang in der Jahreswertung verpasst Raphaela die SM nur ganz knapp und wird dort als erste Ersatzturnerin im Einsatz stehen.

 

Mario Stöckli und Alexander Marti bestritten je einer dieser Wettkämpfe. Sie sahen dies als gute Vorbereitung für bevorstehende MARZUR und waren mit ihren Leistungen sehr zufrieden.

Verbandsmeisterschaften Grosswangen

 

Cedric Hofstetter erturnt sich erste Auszeichnung

 

gs. Am Samstag starteten die Geräteturner/innen an den Verbandsmeisterschaften in Grosswangen zu ihrem letzten Wettkampf vor den Sommerferien.

Dabei glänzte Cedric Hofstetter in der Kategorie 4. Er konnte sich mit einem guten Wettkampf das erste Mal eine Auszeichnung erturnen. In der Kategorie 6 lieferten sich die Brüder Marti ein spannendes Bruderduell. Dies blieb bis zum letzten Geräte völlig offen. Mit einer guten Übung legte Jonathan vor, Alexander konterte diese bis zum Abgang mit einer noch besseren Leistung. Mit einem Sturz von Gerät wurde es noch einmal spannend. Am Ende hatten beide gleich viele Punkte auf ihrem Konto und so teilten sie sich den gleichen Rang.

 

Die restlichen Turner/innen kämpften mehr oder weniger glücklich, was sich dann auch in der Rangliste niederschlug.

Getu Games Malters 2017

gs. Am Wochenende starteten die Geräteturner/innen des STV Zell an den Getu Games in Malters. Die Leistungen der startenden vielen sehr unterschiedlich aus.

Am meisten zu überzeugen vermochten Silja Wicki , Selina Birrer und Raphaela Schwegler, welche in ihrer jeweiligen Kategorie eine Auszeichnung erturnen konnten. Alle drei zeigten souveräne Übungen an allen vier Geräten.

Bei allen anderen Turner/innen schlichen sich bei der einen oder anderen Übung kleinere oder grössere Fehler ein. Diese schlugen sich dann auch auf die Rangierung aus.

 

Am nächsten Samstag haben aber alle wieder eine Chance in Grosswangen an den Verbandsmeisterschaften es besser zu machen.

Jugendverbandsmeisterschaften Eschenbach

gs. Am Wochenende starteten die Geräteturnerinnen des STV Zell in Eschenbach zu den Jugendverbandsmeisterschaften. Dabei konnten vor allem die jüngsten brillieren.

Für viele war dies der letzte Wettkampf der Saison und so wurde nochmals hart um jeden Zehntel gekämpft um sich im grossen Teilnehmerfeld möglichst weit vorne einzureihen.

Dies gelang den K1 Turnerinnen Anna Blum, Celine Roos und Chiara Bernet hervorragend. Alle drei zeigten einen tollen und besten Wettkampf dieser Saison. Am Schluss wurden alle mit einer Auszeichnung belohnt.

Dies gelang nur noch Selina Birrer (K4), den restlichen Turnerinnen reichte es diesmal leider nicht ganz in die Medaillenränge.

 

Nun wird kräftig weitertrainiert um in der nächsten Saison dieses Ziel zu erreichen.

Regionenmeisterschaften Dagmersellen 2017

mk. Am vergangenen Samstag durften wird mit zahlreichen Turnerinnen an der Regionenmeisterschaft Dagmersellen starten. Den Anfang machten Anna Blum und Céline Roos in der Kategorie 1. Beide zeigten einen tollen Wettkampf und durften eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Lea Marti (K2) konnte ihre Leistungen etwas besser abrufen als Mirja Wicki (K2) und konnte ebenfalls eine Auszeichnung entgegen nehmen. 

Die Turnerinnen der Kategorie 3 mussten sich alle mit einem Platz in der zweiten Ranglistenhälfte zufrieden geben. Vorallem die Turnerinnen, die frisch in diese Kategorie aufgestiegen sind, mussten sich grössere Abzüge gefallen lassen. Hedda Kammermann präsentierte sich als beste Zellerin im K3.

Ganze 9 Turnerinnen bestritten ihren Wettkampf in der Kategorie 4. Selina Birrer startete gut in ihre Wettkampfsaison und durfte eine der letzten Auszeichnungen für sich ausmachen. Bei den weiteren Turnerinnen zeigten sich noch grössere Unterschiede in der Souveränität der Übungen und Ausführungen, was sich auch dementsprechend bei der Platzierung bemerkbar machte. Leider musste Rahel Bernet wegen einer Verletzung den Wettkampf schon frühzeitig beenden, fühlt sich aber nun schon wieder besser. 

In der Kategorie 6 zeigte Melanie Knupp einen soliden Wettkampf und durfte sich seit langem wieder einmal an einer Auszeichnung freuen. Raphael Schwegler konnte an ihrem ersten Wettkampf in dieser Saison bereits mit ihren Leistungen brillieren und erturnte den erfolgreichen 1. Podestplatz in der Kategorie Damen.

Nun gilt es die gezeigten Leistungen weiter zu verbessern, um in den folgenden Wettkämpfen noch die eine oder andere Auszeichnung mehr zu ergattern.

 

Rangliste

 

K1 

25. Anna Blum*

35. Celine Roos*

 

K2

48. Lea Marti*

86. Mirja Wicki

 

K3

84. Hedda Kammermann 

108. Alessia Mazotta

116. Lea Bürli / Lena Neuenschwander

119. Shala Diana

 

K4

43. Selina Birrer*

69. Silja Wicki

78. Livia Roos

80. Annina Wicki

82. Yaelle Scherrer

89. Lea Bernet

95. Lorena Steinmann

103. Fabienne Bassa

110. Rahel Bernet (verletzt)

 

K6

17. Melanie Knupp*

 

KD

1. Raphaela Schwegler*

 

* Auszeichnung

Jugendmeisterschaften Buochs 2017

gs. Am Sonntag starteten Nino Meier (K1) und Cedric Hofstetter (K4) in Buochs an den Jugendmeisterschaften.

Nino zog bei diesem Wettkampf nicht seinen besten Tag ein. Es klappte nicht alles wie an den Wettkämpfen zuvor. Er musste sich an allen Geräten Abzüge gefallen lassen, welche am Schluss zu einem Rang in der hinteren Hälfte reichte.

Cedric startete super in den Wettkampf. Am Barren und Reck zeigte er zwei tolle Übungen. Am Boden wusste er um seine technischen Schwächen welche auch prompt auf eine tiefe Note schlugen. Mit zwei guten Übungen am Schluss beendete er seinen Wettkampf.

 

Leider zeigt sich die tiefe Bodennote auch in der Ranglist, verpasste er die Auszeichnung wieder nur knapp. Jetzt gilt es die nächsten Trainings ins Bodenturnen zu investieren dann reicht es das nächste mal.

Frühlingsmeeting Altbüron 2017

gs. Mit dem Frühlingsmeeting in Altbüron gingen am Samstag die Wettkämpfe der Geräteturner weiter. Dabei konnte Nino Meier ein weiteres Mal brillieren.

Nino konnte seine gute Form auch in Altbüron ausspielen und zeigt einen tollen ausgeglichenen Wettkampf. Vor allem am Sprung überzeugte er die Wertungsrichter und liess sich die hohe Note von 9.35 schreiben. Am Schluss reichte es ihm zum 16. Schlussrang und einer Auszeichnung.

 

Cedric Hofstetter und Louis Kammermann starteten zum ersten Mal in der Kategorie 4 zu einem Wettkampf. Man wusste dass die Lorbeeren für beide hoch hingen, doch schlugen sie sich mit Bravur. Cedric fehlten am Schluss lediglich vier zehntel zur begehrten Auszeichnung. Wenn beide so weitermachen klappt es bei einem der nächsten male bestimmt.

Gerätemeeting Büron 2017

gs. Am Freitagabend starteten vier Turner des STV Zell am Meeting in Büron. Kilian Dubach in der Kategorie 5, Louie Muff, Jonathan und Alexander Marti in der Kategorie 6.

Für alle galt es wieder einmal ihrer Übungen den Wertungsrichtern zu zeigen um herauszufinden wo der Stand des Trainings ist. Vieles passte schon gut zusammen, doch fanden die geübten Wertungsrichteraugen auch noch einiges welches noch zu verbessern wäre.

Speziell zu erwähnen ist sicher das gelungene Debüt von Jonathan Marti in der Kategorie 6.

Nun haben die Turner zwei Monate Zeit um die gemachten Erkenntnisse in den folgenden Trainings zu verbessern um beim nächsten Wettkampf sich weiter vorne zu rangieren.

Geku Rickenbach 2017

Gelungener Auftakt der Jüngsten in die Geräteturnsaison

 

gs. Mit dem Geku Wettkampf in Rickenbach eröffneten die Geräteturner/innen des STV Zell die diesjährige Wettkampfsaison. Dabei konnten vor allem die jüngsten brillieren.

In der Kategorie 1 zeigte Nino Meier bei seinem ersten Wettkampf das können. Mit hohen Noten am Sprung und Barren reite er sich gleich weit vorne in der Rangliste ein. Am Schluss belegte er den tollen 4. Schlussrang.

Auch die Mädchen der gleichen Kategorie starteten das erste Mal mit einer grossen Portion Nervosität. Diese konnten sie jedoch schnell ablegen und turnten einen hervorragenden Wettkampf. Mit Celine Roos und Anna Blum konnte gleich zwei Turnerinnen die begehrte Auszeichnung entgegennehmen.

Dies gelang auch Lea Marti in der Kategorie 2. Mirja Wicki verpasste dieses Ziel nur um winzige 5 Hundertstel.

Bei den restlichen Turnerinnen fehlte noch das eine oder andere um sich in den fordern Rängen zu klassieren, es wird aber hart weitertrainiert um dieses Ziel das nächste mal zu erreichen.

 

 

 

Rangliste:

 

Knaben

K1

4. Nino Meier*

 

Mädchen

K1

20. Celine Roos*

63. Anna Blum*

129. Chiara Bernet

 

K2

68. Lea Marti*

79. Mirja Wicki

118. Nina Aregger

 

K3

85. Hedda Kammermann

94 Alessia Mazotta

126. Lea Bürli

140. Lena Neuenschwander

 

 

* mit Auszeichnung

Verbandsmeisterschaften EGT Luzern

gs. Am ersten Samstag im Juni starteten die Einzelgeräteturner/innen des STV Zell an den Verbandsmeisterschaften in Luzern. Dabei konnte Raphaela Schwegler überzeugen.

Für die jüngsten Turnerinnen in der Kategorie 4 galt es nochmals Erfahrungen zu sammeln, war es doch der letzte Wettkampf in diesem Jahr in der für sie neuen Kategorie. Nun gilt es die gemachten Erkenntnisse umzusetzen um im nächsten Jahr angreifen zu können.

In der Kategorie 5 galt das gleiche für Kilian Dubach. Auch er muss jetzt seine Übungen vor allem am Barren noch verbessern damit im Herbst eine Platzierung in der vorderen Ranglistenhälfte drin liegt. Jonathan Marti 4zeigt einen guten Wettkampf und konnte so seine Fortschritte im Wettkampf

zeigen.

Melanie Knupp, Alexander Marti und Louie Muff starteten in der Kategorie 6. Melanie konnte alle Übungen durchturnen, es fehlte aber an allen Geräten noch sie Souveränität. Alexander und Louie gelang ebenfalls ein guter Wettkampf, am Schluss fehlten Louie winzige fünf hundertstel zur Auszeichnung.

Die beste im Zeller Startfeld war wieder einmal Raphaela Schwegler. In der Kategorie Damen zeigte sie ihr können, mit dem 6 Schlussrang und einer Auszeichnung behauptete sie sich an der Spitze ihrer Kategorie.

Verbandsjugendmeisterschaften Reiden

gs. Am Wochenende starteten die Nachwuchsgeräteturnerinnen des STV Zell in Reiden an den Verbandsmeisterschaften. Dabei verpassten die besten eine Auszeichnung nur knapp.

In der Kategorie 1 zeigt Lea Marti einen tollen Wettkampf. Vor allem am Reck konnte sie die Wertungsrichter überzeugen. Am Schluss fehlte ihr einen halben Zehntelspunkt zur Auszeichnung. Die Turnerinnen der Kategorie 2 hatten mehr Mühe und mussten sich mit Rangierungen in der zweiten Ranglistenhälfte begnügen. Livia Roos (K3), Lea Bernet und Silja Wicki (K4) waren die besten Turnerinnen des STV Zell in ihren Kategorien. Leider mussten auch sie sich einige Punkte zuviel abziehen lassen und verpassten die Auszeichnungen knapp.

Nun gilt es für alle wieder hart an sich zu arbeiten damit in der nächsten Saison die eine oder andere Auszeichnung mehr erturnt werden kann.

Getu Games Malters

gs. Am vergangenen Samstag 13.Mai starteten die Geräteturer/innen des STV Zell an den Getu Games in Malters.

Am Morgen früh waren unsere Mädels in der Kategorie 4 am Start. Bei ihrem zweiten Wettkampf in dieser Kategorie konnten sie sich schon viel verbessern gegenüber ihrem ersten Wettkampf. Die Nervosität war um einiges geringer als noch vor zwei Wochen und so gelangen die Übungen viel besser. Silja Wicki durfte sogar eine Auszeichnung entgegennehmen.

Am Nachmittag und Abend waren dann die restlichen Athleten am Start. Kilian Dubach absolvierte

dabei seinen ersten Wettkampf in der Kategorie 5. Es gelang ihm noch nicht alles nach Wunsch, war jedoch ein guter Einstieg mit den neuen Übungen. In der Kategorie Damen war Raphaela Schwegler gut unterwegs und konnte mit tollen Übungen mit den besten mithalten. Auch sie erturnte sich eine der

Auszeichnungen.

Die restlichen Tuner/innen konnten sich gegenüber dem ersten Wettkampf ebenfalls steigern was für den Rest der Saison hoffen lässt.

Regionenmeisterschaft Dagmersellen, Jugendmeisterschaft Buochs

gs. Am Wochenende waren die Geräteturnerinnen des STV Zell an den Regionenmeisterschaften in Dagmersellen und die Turner in Buochs an den Jugendmeisterschaften am Start.

Am frühen Samstagmorgen starteten die drei jüngsten Kategorien zu ihrem Wettkampf. Dabei gelang nicht allen einen fehlerfreien

Wettkampf. Einige mussten sich grössere Abzüge für ihre Übungen gefallen lassen, so dass sich viele in den hinteren Regionen der Rangliste wiederfanden. Einzig Lea Marti konnte überzeugen und erturnte sich die Auszeichnung.

Die grösseren Mädels traten am Abend zu ihrem Wettkampf an. Im K4 waren alle Mädels zum ersten Mal am Start. Sie konnten noch nicht mit den besten mithalten, waren aber stolz auf ihren ersten Wettkampf in der neuen Kategorie. Die beiden erfahrenen Turnerinnen Melanie Knupp und Raphaela

Schwegler zeigten zwei ganz unterschiedliche Wettkämpfe. Derweil bei Melanie noch nicht alle Übungen sitzen zeige Raphaela das sie in der Damenkategorie angekommen ist. Mit vier tollen Übungen rangierte sie sich am Schluss auf dem 2. Podestrang.

Cedric Hofstetter und Louis Kammermann starteten am Sonntag an den Jugendmeisterschaften in Buochs. Auch ihnen gelang der Wettkampf nicht fehlerfrei. Wegen eines groben Schnitzers am Boden verpasste Cedric die Auszeichnung nur knapp.

Frühlingsmeeting Altbüron 2016

ms. Am Samstag 16. April standen insgesamt drei Turner am Frühlingsmeeting in Altbüron im Einsatz.

In der Kategorie 3 zeigten Louis Kammermann und Cedric Hofstetter was das Training in den letzten Wochen gebracht hat. Mit tollen Übungen konnten die beiden die Kampfrichter von sich überzeugen und mehrere Noten über 9.00 sich schreiben lassen. Mit Spannung

schaute man nach dem Wettkampf auf die Rangverkündigung. Cedric durfte sich dabei eine der begehrten Auszeichnungen abholen. Louis verpasste die Auszeichnung um wenige Zehntelspunkte nur knapp.

In der Kategorie 4 trat Kilian Dubach an. Mit sauber geturnten Übungen und der Tageshöchstnote der

Kategorie 4 am Barren, konnte man mit Freude auf die Rangverkündigung warten. Mit Rang 7 konnte sich auch Kilian eine Auszeichnung holen und beendet somit den aus Zeller Sicht sehr gelungen Wettkampftag mit vollster Zufriedenheit.

Gerätemeeting Büron 2016

gs. Am zweitletzten März Wochenende starteten auch die Aktiven Einzelgeräteturner/innen ihre Wettkampfsaison mit dem Meeting in Büron.

Infolge Krankheit und Verletzungen starteten nur Jonathan Marti und Raphaela Schwegler zu diesem Wettkampf. Jonathan Marti zeigte dabei dass er in diesem Winter gut trainiert hat und konnte seine Fortschritte im Wettkampf umsetzen. Mit einem guten Wettkampf verfehlte der die Auszeichnung nur gerade um zwei Zehntel.

Raphaela Schwegler startet dieses Jahr erstmals bei den Damen. Sie zeigte schon gute Ansätze, merkte dabei aber auch dass mit einer Vereinfachung der einen oder anderen Übung der Abstand zu den besten noch zu verkleinern ist. Damit sie beim nächsten Wettkampf vorne mitreden kann.

Social Media

Möchtest du noch mehr Einblicke in den STV Zell erhalten?
Dann folge uns auf Instagram und Facebook:

Partner