Jugi-Challenge

Woche 3

Nun haben wir uns schon die dritte Woche in Folge aktiv bewegt und trainiert. Diese Woche haben wir so viele Rumpfbeugen wie möglich gemacht. Dabei war es das Ziel die Rumpfbeugen so genau wie möglich auszuführen. Jeder startete mit seinem Alter und steigerte sich von Tag zu Tag.

Michelle Loosli hat mir Ihren 210 Rumpfbeugen am Freitag definitiv die meisten Rumpfbeugen gemacht. Sie hat nicht nur die meisten Rumpfbeugen sondern auch die grösste Steigerung vom Montag bis zum Freitag hinter sich.

 

Wir hoffen eure Bäuche brennen und wir freuen uns auf eine nächste Frühlingshafte Challenge.

 

Fotos zur dritten Challenge findest du hier.

Rangliste Woche 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 506.4 KB

Woche 2

Auch die 2. Challenge ist Geschichte und es waren wieder viele fleissig.

 

Trotz der nicht stattgefundenen Fasnacht hatten wir mit unserer Challenge ein wenig Fasnacht. Es haben wieder einige mitgemacht und Ihr Bestes gegeben. Bei dieser Challenge suchten wir nicht nur die schnellsten Hampelmänner sondern auch den kreativsten „Göigel“.

 

Melanie Gjugja hat mit 215 Hampelmänner klar gewonnen. Du bist unsere „beste Hampelfrau“ J

Als kreativsten „Göigel“ haben wir uns lange ausgetauscht. Für uns ist Fabian Gut der kreativste „Göigel“. Du bist der Jugi-Göigel 2021. Deine Sportkleider in Kombination mit der kreativen Kopfbedeckung finden wir grandios! J

 

So, nun erholen wir uns von dieser speziellen Fasnachtswoche 2021. Jedoch nicht zu lange, denn die nächste Challenge steht schon an.

 

Wir freuen uns auf dich

 

Fabian Gut ist der kreativste "Göigel"
Fabian Gut ist der kreativste "Göigel"
Melanie Gjugja als Sieger der Hampelmann-Challenge
Melanie Gjugja als Sieger der Hampelmann-Challenge

Rangliste Woche 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 431.2 KB

Weitere Fotos zur ersten Challenge findest du hier.

Woche 1

Wir haben unsere erste Challenge, mit hoffentlich viel Muskelkater, geschafft!


Wir denken, nach all den guten Ergebnissen sind wir bereit, unsere Ski-Stars an der WM zu unterstützen. Das geübte kann umgesetzt und angewendet werden.

 

Ihr findet hier die Rangliste von allen, die die erste Challenge bestritten haben. Ebenfalls hat es coole Fotos gegeben, welche wir mit allen Teilen möchten.

 

Wir haben eine klare Siegerin in der ersten Woche unserer Challenge. Jana van Drunen hat mit 10 Minuten und 17 Sekunden wohl die stärksten Oberschenkel. Du bist die grösste Konkurrenz für Beat Feuz! :)

Wir zeigen euch hier das Siegerfoto und freuen uns auf die nächste Wochen-Challenge.

 

Weitere Fotos zur ersten Challenge findest du hier.

Rangliste Woche 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 515.2 KB

UBS-Kids Cup in Langenthal

Am frühen Morgen des 9. Februars im Jahre 2020, brachen 6 Mädchen und 4 Jungs auf zum UBS Kids-Cup in Langenthal. Kurz nach Eintreffen am Wettkampfort ging es gleich los mit einem Einlaufen und Besichtigen der ersten beiden Disziplinen. Nach einem gelungenen Start in den Disziplinen Sprungchallenge und Hürdenstafette hatten sich die beiden Teams eine Pause verdient. Mit vollem Einsatz beim Biathlon, räumten die Kids fast sämtliche Hütchen ab. Nach diesem gelungenen Auftritt freute sich die ganze Schar auf den Teamcross. Dieser war originell gestaltet und sorgte bei allen für viel Spass und rote Köpfe. An der sehnlichst erwarteten Siegerehrung durften beide Teams als 2. und 3. Platzierte auf das Podest steigen. Mit diesen Ergebnissen haben sich beide Teams für das Regionalfinale in Burgdorf qualifiziert. Schon auf der Rückreise machte sich die Vorfreude auf Burgdorf breit.

Jugievent und Interne Leichtathletik Meisterschaft

Mit frischem Elan aus den Sommerferien starteten die Jugikinder direkt mit dem internen Leichtathletikwettkampf. Durch fünf verschiedene Disziplinen haben sich die Kids versucht den Sieg zu holen. Schlussendlich schafften es drei der jüngsten Kids auf das Podest der Gesamtrangliste über alle Kategorien. Die glücklichen Gewinnerinnen waren Jasmin Graber und Nina Erni mit einem Notendurchschnitt von 9.88 Punkten! Das Podest ergänzte Jonas Neuenschwander auf dem dritten Platz mit 9.75 Punkten.

 

Nach einem so gelungenen und unfallfreien Wettkampf stürzten sich ein Grossteil der Jugikinder bereits in das nächste Abenteuer - der Jugievent ruft! Mit dem Velo radelten sie via Bodenberg, Kastele oder Willisau nach Nebikon. Unterwegs begegneten ihnen allerlei Pferde, schwarze Katzen, Blumen, Steine, Tannzapfen oder sogar auch Spiegeleier. Gestärkt mit einer selbstgebrätelten Wurst oder einem Schlangenbrot erreichte man so die Schlafunterkunft für diese Nacht - Die Turnhalle in Nebikon. Nach ausgiebigem Spiel und Spass entspannte man am Sonntag zum Abschluss in der Badi Nebikon. Mit letzter Energie nahmen die Jugikinder die Velotour Richtung Zell in Angriff.

 

Es hed mal weder riiiiiesig Spass gmacht!

Jugitag Schüpfheim

Die Jugi Zell hat mit dem Stafetten Sieg 95 Teams aus der ganzen Innerschweiz hinter sich gelassen. Grossartig und ganz einfach: «Zick Zack Domino, d Zäller gwönne sowieso...» 

 

Angefangen hat alles am frühen Sonntagmorgen in Zell. Noch etwas müde haben sich die 60 Zeller Jugi Kids auf den Weg nach Schüpfheim gemacht. Nach dem Aufwärmen folgten die Kinder ein erstes Mal den Anweisungen der Leiter und standen in Reih und Glied fürs Fotoshooting. Alle wollte für den Fotowettbewerb eine gute Falle machen. 

 

Dann ging es los: Die Kinder haben sich in Dreier-, Vierer- und Fünfergruppen beim Ballhüpfen, Blinde Kuh, Unihockey, Goldgraben, dem Wasser in die Ämme tragen oder dem Hornschlittenrennen grosse Mühe gegeben. Die Ausdauer, die Treffsicherheit, die Unihockeystockführung und auch mal etwas Glück waren dabei ganz wichtig. Auch das Wetter hat ganz gut mitgespielt und die Kids zu tollen Leistungen animiert.

 

Nach der Mittagspause stand dann die Stafette auf dem Programm. Hier durften 9 Kids pro Gruppe nicht älter als 100 Jahre alt sein. In 12 Serien sind insgesamt sechs Zeller Teams gegen 95 Gruppen aus der ganzen Innerschweiz um den Sieg gelaufen. 

Mit einem Birnenweggen im Gepäck machte sich die Zeller Kinderschar auf zur Rangverkündigung. Die startete mit einem ersten Zeller Triumph: Das Foto der Jugi Zell wurde von der Jury zum besten Foto gewählt - was mit einer reichlich gefüllten Kiste voller Süssigkeiten und vielen strahlenden Kinderaugen belohnt wurde. 

 

Nun ging es los mit der Verkündung der besten Gruppen. Bei den Jüngsten durften Delia Stöckli, Samira Roos, Amy Eicher und Laura Christen die erste Zeller Silbermedaille entgegennehmen. Den ersten Platz und somit die Goldmedaille erspielten sich Nino Meier, Samuel Brunner und Nico Glanzmann in der zweiten Kategorie. Bei den Zweitältesten durfte Zell sogar einen Doppelsieg feiern und konnte das Podest in die frische grüne Farbe hüllen. Herzliche Gratulation an Anna Blum, Mirja Wicki, Sibylle Graber, Lorina Christen zum zweiten und Celine Christen, Fithawit Kibrom, Rahwa Tesfamariam und Jolina Fichtner zum ersten Platz. 

 

Neben den vier Podestplätzen darf man auch erwähnen, dass zum erfolgreichen Abschneiden der Jugi Zell auch die weiteren drei 4. Plätze und zwei 5. Plätze ganz knapp nicht aufs Podest gereicht haben. Und wie die Rangverkündigung angefangen hat, so hat sie auch geendet: mit den Zeller Kids zuoberst auf dem Podest und dem grossarteigen Stafetten-Sieg.

 

Vielen Dank allen Eltern, Kampfrichtern und Leitern, die uns so toll unterstützt haben. Ihr habt gezeigt, dass wir bereit sind für den Jugitag 2020 Zuhause in Zell.

rangliste_jugitag_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 879.1 KB

Leuespeli in Willisau

Am Samstag, 16. März 2019 fanden in Willisau bereits zum zweiten Mal die Leuespeli statt. An diesem Wettkampf in Turnierformat bestreitet jede Kategorie ihr eigens für sie konstruiertes Spiel. Alle Spiele knüpfen dabei an die klassische Variante des «Brennballs» an. Die Jugi Zell war mit 9 Mannschaften und fast 70 Kindern in Willisau im Einsatz. Die Kids haben die Leistungen aus den Trainings super umgesetzt und waren mit vollem Einsatz dabei. 

 

Besonders bei den Jüngsten konnten die Zeller Kids brillieren. Die Jugi Zell konnte die Kategorie für sich entscheiden und hat über den ganzen Tag am meisten Plüschlöwen eingesammelt. Die tolle Unterstützung der Eltern und Freunde waren vor allem im Finalspiel Ohrenbetäubend. Voller Freude und auch etwas Stolz liessen sich die Kids dann die goldene Medaille umhängen. 

Auch bei den älteren Kategorien durfte man sich über zwei dritte Plätze freuen. Einzig in den Halbfinalspielen zweimal gegen die stark spielenden Teams aus Willisau musste man als Verlierer vom Platz gehen. 

 

Auch alle anderen Jugi Kids haben voll Gas gegeben. Ab und zu ganz hat ein bisschen das Wettkampfglück oder der unterstützende Schiri gefehlt. Der Teamgeist, die aufmunternden Leiter oder die kühle Glace waren aber ein Aufsteller und haben den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Vielen Dank allen Betreuern, Fahrern und Eltern für die nette Unterstützung.

UBS Kids Cup Team

tm. Morgens um sieben Uhr trafen sich vierzehn Zeller Jugi Kinder vor der Martinshalle, um den Weg nach Luzern auf sich zu nehmen und Ihr Können am Leichtathletik-Wettkampf zeigen. In der Maihofhalle warteten 4 Disziplinen auf die Kinder: Sprint, Sprung, Biathlon und den Crosslauf. Diese Disziplinen haben sie super gemeistert - auch wenn mit kleineren Verletzungen. Die Konkurrenz war sehr hoch, daher mussten wir uns bei allen Kategorien (U16 Mix, U16 Mädchen und U14 Mix) bei der Tabelle im hinter Bereich suchen. Es war trotzdem ein super Wettkampf, wir sahen unsere Stärken und wissen jetzt, wo wir uns noch verbessern können. 

 

Weil es ein Teamwettkampf war, durften wir auch noch unseren Teamgeist fördern, deswegen gingen wir nach dem Wettkampf alle miteinander in den McDonald und genossen ein super gesundes Sportler Mittagessen. 

Blaufussturnerischer Superfünfkampf

Schnellster Hinterländer, schnellste Hinterländerin

26. August: sonniges Wetter, lautes Lachen, originelle Spiele, gemütliches Zusammensein,

staunende Blicke und hart erkämpfte Preise – das war der Blaufussturnerischer

Superfünfkampf 2018. Wir freuen uns auf das nächste Mal!

 

Im Anschluss ging es darum der schnellste über 60 oder 80m zu sein. Den es ging um den Titel schnellster oder schnellste Hinterländerin. Dabei gewann über 60m Roos Celine bei den Mädchen und  Roos Dario bei den Knaben. Über 80m war es ein Hitchcock Finale. Das bessere Ende bei den Mädchen hielt Roos Livia und bei den Knaben Roos Pascal für sich. Im Anschluss ging es bei einem gemütlichen Grillplausch den Abend auszuklingen. Bis im nächsten Jahr.

Blaufussturnerischer Rangliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.9 KB
Schnellster Hinterländer_in Rangliste.pd
Adobe Acrobat Dokument 73.7 KB

Leichtathletikwettkampf Intern / Sponsorenevent

Am ersten Juli starteten rund 40 Jugikinder in ihren ersten Vorbereitungswettkampf für das Marzur. Trotz der grossen Hitze resultierten tolle Leistung. Nach einer kurzen Glacepause und einer Wasserschlacht machten sich die Kinder wieder bereit, um nochmals alles für den Sponsorenevent zu geben. Es wurde geworfen, gesprungen und vorallem geschwitzt. Anschliessend kam es zur spannenden Rangverkündigung. Mit dem maximal Durchschnitt von 10.00 durfte sich Nino Meier den ersten Preis abholen. Gleich dahinter rangierten sich Noah Marti und Wasilla Tesfamariam. Zufrieden und völlig ausgepowert machten sich alle auf den Heimweg.

Rangliste Interne LA 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.1 KB

Jugitag Hochdorf 2018

tm. Am Sonntag, dem 10. Juni 2018 versammelten sich knapp 50 Kinder der Jugi Zell, um an den Jugitag nach Hochdorf zu reisen. Bereits eine Woche vor den Aktivturnern durften die Kinder die Turnfestluft im Seetal schnuppern und die tollen Anlagen geniessen. 

Das sonnige und warme Wetter motivierte gleich vom ersten Spiel an vollen Einsatz zu zeigen. Der Wettkampf bestand aus 6 Disziplinen, welche nicht nur die Glück forderten, sondern auch Koordination, Geschicklichkeit und auch gute Kondition.

Nach der wohl verdienten Mittagspause fand die 100er Stafette statt, wobei 9 Kinder zusammen maximal 100 Jahre alt sein durften.

Die Rangverkündigung konnte die dunklen Gewitterwolken fernhalten und etwas überraschend ohne einen Tropfen Regen stattfinden. Neugierig hörten die Kinder zu, ob auch Sie vielleicht auf das begehrte Treppchen steigen dürfen. Bei den jüngsten und bei den ältesten ist dies mit je einem dritten Platz bestens gelungen. Frederik Dubach, Lenny Eicher und Jonas Neuenschwander erreichten bei den jüngsten den tollen dritten Platz. Das gleiche gelang Martina Brnadic, Alain Kammermann, Joël Roth und Levin Kurmann bei den ältesten. Auch Sie wurden mit der Bronze Medaille belohnt.

Bei der Stafette waren 119 Teams am Start. Die 9 Kinder vom Team Jugi Zell 1 konnten sich gegen 116 Teams durchsetzen und freuten sich rüüdig über den dritten Platz hinter Grosswangen und Ruswil.

Nach der Rangverkündigung gab es für alle Kinder ein Tüchli als Geschenk, bevor es dann doch etwas müde wieder nach Hause ging.

Herzlichen Dank an alle Eltern, die uns chauffiert oder vor Ort unterstützt haben. Wir haben uns gefreut, dass ihr mit dabei gewesen seid.

Seetal2018-2018-06-10RanglisteJugitag.pd
Adobe Acrobat Dokument 733.1 KB

Leuespeli 2018

tm. Ziel erreicht! Mit den Leuespeli stand der erste Wettkampf der Jugi Zell im Jahr 2018 auf dem Programm. Rund 500 Kinder traten in 6-8er Teams gegeneinander an. Dabei haben sie je nach Alterskategorie in einem der vier Spiele (Löwenjagd, Ringschmuggel, Städtlirally, Glücksau) um den Tagessieg gekämpft. Die Spiele lehnen sich alle an das berühmte «Brennball-Spiel» an, sind aber durch verschiedene Elemente ergänzt worden. Neun Teams aus Zell reisten voller Vorfreude nach Willisau. Die geübten Spielzüge und die angedachten Taktiken haben die Zeller Kids bestens umgesetzt. Besonders geglänzt haben die Augen der Kids der Mannschaften Jugi Zell 1, 8 und 9. Bereits bei den jüngsten Kindern konnte man den Tagessieger aus Zell bejubeln. Niemand konnte die Plüschlöwen schneller einsammeln und keine einzige Partie haben die Zeller Kids verloren. Bei den ältesten Kids hat die Zeller Jugi sogar einen Doppelsieg feiern können. Im Finalspiel hat sich Jugi Zell 9 dann vor Jugi Zell 8 durchsetzen können. Bei den anderen Teams hat teilweise ein einziger Punkt gefehlt, um in den Finalspielen etwas weiter vorne mit dabei zu sein. Damit wurde das Ziel von drei Podest Plätzen auf den Punkt erreicht. Wir freuen uns auch im nächsten Jahr wieder an den Leuespeli in Willisau dabei zu sein und sind uns sicher, die Spiele dann noch etwas besser zu kennen.

 

Leuespeli_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Waldweihnachten

mk. Auch dieses Jahr feierte die Jugi Zell gemeinsam im Zeller Wald Weihnachten. Nach einem kurzen Fussmarsch durften sich alle mit warmem Essen und Trinken stärken. Anschliessend wurden die fleissigsten Jugikinder ausgezeichnet, welche nun ihr Müesli aus einer Jugi-Zell-Müeslischale essen dürfen. Natürlich durfte an der Waldweihnacht auch die Bescherung nicht fehlen, welche für viele leuchtende Augen beim Auspacken sorgte. Nach einem tollen Abend mit den Jugikinder, wünschen wir auch ihnen frohe Weihnachten und ein gelungenens neues Jahr 2018.

 

Schweizer Meisterschaften Vereinsturnen Jugend

ms. In den frühen Morgenstunden vom Samstag dem 2.12.17 machte sich die Zeller Jugend auf Richtung Willisau um ihre Gerätekombination vorzuführen. Nach intensiven Wochen der Vorbereitungen für diesen einen Auftritt war es endlich soweit.

Um Punkt 8:06 Uhr durften die Kids zeigen, was sie in den vielen Trainingsstunden gelernt haben. Unter den Glockenklängen und dem Lautstarken Anfeuern der vielen Zeller Zuschauern, zeigten die Kids was sie draufhaben. Mit viel Freude und etwas Nervosität konnten die Turnerinnen und Turner ihre bislang beste Leistung abrufen und zeigten einen tollen Auftritt, welcher nicht nur die Kids, sondern auch das Leitertrio sehr stolz machte. Als Abschluss einer tollen Wettkampfsaison Organisierte das Leitertrio einen Brunch für die Zeller Turner/ innen und deren Fans. Gerne blicken wir nochmals auf diesen tollen Morgen zurück, welcher mit der Note 8.07 und Schlussrang 18. Belohnt wurde.

Blaufussturnerische Superfünfkampf 2017

rs. Der Zungenbrecher geht in die zweite Runde. Mit dem «Blaufussturnerischer Superfünfkampf» organisierten die drei Vereine Blauring, der Fussballclub und der Turnverein Zell gemeinsam einen tollen Spielenachmittag. Teilnehmer jedes Alters konnten am Wettkampf teilnehmen. Man brauchte keine Sportskanone zu sein. Bei Spielen wie Wasserballons werfen und auffangen, beim Gegenstände suchen mit verbundenen Augen oder auch beim Ski-Fahren wurde auch die Teamfähigkeit unter Beweis gestellt.

 

Vollgas geben musste man aber spätestens beim Sprintwettkampf. Über 60- und 80-Meter kämpften die Jungen und Mädchen um die begehrten Medaillen und die Titel schnellster Hinterländer und schnellste Hinterländerin.

 

Mit einem Spaghetti-Plausch liessen wir den Anlass langsam ausklingen.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Helfern für den tollen Anlass. 

 

Für alle Jungegebliebenen: Der Blaufussturnerische Superfünfkampf kennt keine Altersgrenzen. Also Kinder, überredet eure Eltern, Grosseltern, Onkels und Tanten, Freunde, Gottis und Göttis für die nächste Ausgabe!

Rangliste Blaufussturnerisches Superfünf
Adobe Acrobat Dokument 325.0 KB
Schnellster Hinterländer:in.pdf
Adobe Acrobat Dokument 327.1 KB

Jugi-Event 2017

mk. Der Jugievent ist passé, dafür ist ein Wochenende mit unzähligen ausgelassenen Erinnerungen geblieben. Voller Elan starteten über 30 Jugikinder und -leiter am Samstag mit ihrer Velotour mit dem Zielort Ettiswil.

Nach dem Einrichten der Schlaf-Burgen und einer ausgiebigen Stärkung durch ein feines Znacht und vielen selbstgebackenen Kuchen durften sich die verschiedenen Gruppen mittels Wetten, die sie sich selber ausgedacht haben, aneinander messen. Die Gruppe «Lodacedahe» durfte sich nach etlichen Wetten, wie Gummibärli-Tauchen, Bottle-Flip-Duell oder Wett-Wasser-Löffeln zum Sieger erküren lassen. 

 

Am nächsten Tag wurde der beste Zeller erlesen. Neben unterhaltsamen Spielen wie Mohrenkopf-Rugby oder Füfliber-Chlemme, erfasste vor allem das Bubble Soccer die Aufmerksamkeit aller Kinder. So wurde aus dem Fussballfeld kurzerhand ein Spielfeld voller fliegender Kinder. Bei diesem Einzelwettkampf setzte sich Alain Kurmann durch und darf den Titel «Bester Zeller» bis zum nächsten Jugievent für sich beanspruchen. Sichtlich erschöpfter als am Vortag traten die Zeller Kids die Rückreise an. Die Leiter der Jugi Zell freuen sich schon auf das nächste Mal!

Jugitag Weggis

tm. Mit Gummistifel, Regenhose und Schirm bestückt machten wir uns am Sonntagmorgen auf den Weg an den Jugitag nach Weggis. Die etwas längere Anfahrt wurde bereits zu einem Erlebnis, da die Kleinbusse eine stimmungsvolle Anreise ermöglichten.

In Weggis fanden wir bestens vorbereitete Wettkampfplätze vor. Besonders der Kunstrasen sowie die gedeckten Plätze haben das Regenwetter zur Nebensache werden lassen und den Fokus voll auf die sechs Disziplinen gerichtet. In dreier, vierer oder fünfer Teams haben die Kids in regionaltypischen Disziplinen wie beim Rigiberglauf, dem Servieren in einem Restaurant oder dem Melkstuhlschiessen ihr Bestes gegeben.

Die Mittagspause genossen dann alle auf ihre Art und Weise. Die Zuckerwatte, den Leitern Fragen stellen oder die Unterhaltungsspiele standen hoch im Kurs.

Am Nachmittag starteten alle Kinder in einer neuner Gruppe zur Stafette. Dabei durfte das gesamte Alter 100 Jahre nicht überstiegen. Die vielen Zuschauer haben diesen Lauf zu einem tollen Erlebnis gemacht, auch wenn es die schnellste Zeller Gruppe dann mit dem neunten Platz nicht ganz auf das Podest geschafft hat.

Mit Spannung wurde zum Abschluss die Rangverkündigung des Gruppenwettkampfes erwartet. Gleich vier Mal durften die Zeller Jugi Kinder auf das begehrte Treppchen steigen. Emilia, Anna, Dario und Celine Roos bei den zweit jüngsten sowie Melanie, Sara und Nina bei den jüngsten konnten mit der Silbermedaille die besten Zeller Tagesresultat erreichen. Mit einer Müeslischale im Gepäck reisten alle etwas müde und einigermassen trocken wieder nach Zell zurück. Vielen Dank den, trotz langer Anreise, mitgereisten Eltern auch für den tollen Fahrdienst, Yannick und Pascal für den Wertungsrichter-Einsatz sowie allen Leitern für das betreuen der Jugendriege Zell.

rangliste_jugitag_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 678.8 KB

Spielturnier – Bärgchöubi im Bärghof

Zeller Chöubi in den Sporthallen Wolhusen. Gleich FÜNF Zeller Teams durften sich eine Medaille umhängen lassen.

 

Das Turnier startete mit dem Spiel „Chääsrolle“, welches mit den 9- und 10-jährigen begann. Die Zellerkids waren von Anfang an hellwach und liessen sich trotz dem frühen Start am Morgen nichts anmerken. Mit dem grossen Gymnastikball (Chääs) mussten in der Halle möglichst viele Punkte gesammelt werden. Gleich beide Zeller Mannschaften konnten alle ihre Vorrundenspiele gewinnen und trafen im Final aufeinander. Erst die zweite Verlängerung brach einen glücklichen Sieger Jugi Zell 4 hervor.

 

Dann war der erste Wechsel angesagt und die Jüngsten waren an der Reihe. Beim Spiel „Böchseschiess-Völki“ kämpften 12 Teams um die Podestplätze. Das Ziel war, die Becher vom Kasten zu schiessen oder die gegnerische Mannschaft zu eliminieren. Auch hier zeigte sich, dass die Zeller Kids die Spiele bestens geübt hatten. Mit der Jugi Zell 1 durfte ebenfalls eine Mannschaft aus Zell die Goldene Medaille entgegennehmen. Mit Rang 4 hatte die zweite von drei Mannschaften das Podest nur ganz knapp verpasst.

 

Beim „Schiessbude-Spiel“ lieferten sich die 11- und 12-jährigen hart umkämpfe Duelle. Die Jugi Zell 6 klassierte sich auf dem Schlussrang 4.

 

In der Kategorie 4 spielten gleich drei Zeller Teams das Game „Chöubiball“ – passend also zum aktuellen Motto vom Spielturnier. Nach den Vorrundenpartien standen zwei Zeller Teams mit guter Ausgangslage in den Finalspielen bereit. Auf dem 3. Rang platzierte sich die Mannschaft der Jugi Zell 9, auf dem 2. Platz fanden sich die Kids der Jugi Zell 8 wieder, die den Final gegen Willisau knapp verloren hatten.

 

 

Nach einem langen Tag neigte sich ein erfolgreiches Spielturnier zu Ende. Das Turnier war regelrecht eine grossartige Chöubi mit super Wetter, tollen Spielen und spannenden Duellen. Die erfolgreichen Zeller Kinder haben neben dem Leiterteam auch den Zuschauern auf der Tribüne alles abverlangt. Vielen Dank für die tolle Unterstützung.

Waldweihnacht 2016

mk.Warm eingepackt und voller Motivation machten sich über 70 Jugikinder und -Leiter auf den Weg in den Zeller Wald. Nachdem die gesamte Truppe mit feinen Chicken Nuggets gestärkt waren, wurden die fleissigen Jugikinder mit tollen Müeslischüsseln für ihre besuchten Trainings belohnt. Natürlich durfte an der Waldweihnacht auch die Bescherung nicht fehlen, welche für viele leuchtende Augen beim Auspacken sorgte. Wir wünschen allen wundervolle Weihnachten und freuen uns auf das nächste Jahr voller tollen Erlebnissen mit unseren Jugikindern!

Vereinsmeisterschaft Jugend Eschenbach 2016

Ms. Mit etwas Nervosität und grosser Vorfreude reiste die GK Jugend des STV Zells am Sonntagnachmittag den 23.Oktober nach Eschenbach, um ihren zweiten Wettkampf dieser Saison in Angriff zu nehmen. Mit tollen Leistungen vermochte man die Wertungsrichter und Zuschauer von sich überzeugen. Trotz einigen Unsauberkeiten darf man mit den Noten von 8.15 und 8.22 zufrieden sein, wenn man bedenkt, dass wir erst seit diesem Jahr wieder mit einer GK Jugend an den Start gehen. Wir hoffen auf viele weitere erfolgreiche Jahre.

Interne Leichtathletikmeisterschaft 2016

 tm. Der letzte Sonntagmorgen vor dem Schulanafang stand im Zeichen der internen Leichtathletik-Meisterschaft. Die Kinder der Jugi Zell testeten ihre Form, um nach den Sommerferien bestens in die Trainingsvorbereitungen für das Marzur-Turnen einsteigen zu können. Als Sieger durfte Dario Roos vor den Geschwistern Emilia und Nino Meier auf das Podest treten und einen Preis vom Gabentempel aussuchen. Nun gilt es in den Training bis zum herbstlichen Höhepunkt in Zell die Höhen, Weiten und die Zeiten persönlich zu steigern, um am 25. September 2016 vor heimischem Publikum eine möglichst gute Figur zu machen. 

Rangliste Interner LA Wettkampf 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 638.3 KB

Der Blaufussturnerische Superfünfkampf  2016

am. Nach dem Mittag fand dieses Jahr zum ersten Mal der Blaufussturnerische Superfünfkampf statt. Rund 40 Kids aus der Region nahmen an diesem sportlichen Anlass teil und spielten ins 6-er Gruppen um den Sieg. Lacher und Spass waren an jedem der fünf extra erfunden Spiele garantiert. Sei dies wegen Wasserballonen, welche versehentlich beim Versuch sie abzufangen verplatzten oder wegen den Skis, die zum Hinfallen ganzer Gruppen führten. Nach dem Fünfkampf stand der Sprint für den schnellsten Hinderländer auf dem Programm. Dabei starteten alle jüngeren Kinder über eine Distanz von 60 Metern und die älteren Kids spurteten 80 Meter weit. Vor der Rangverkündigung genossen die Teilnehmer und Zuschauer die gute Stimmung beim Spaghetti-Plausch bei herrlichem Sonnenschein. Das Ziel der drei organisierenden Vereinen, STV Zell, FC Zell und dem Blauring Zell, einen gemeinsamen Anlass zu gestalten, fand einen guten Anklang. Zur Siegerehrung durfte am Schluss die Gruppe „Grassis“ den Siegerpokal des ersten Blaufussturnerischen Superfünfkampfes entgegennehmen. Die beiden schnellsten über 60 Meter waren Bangerter Lionel und Birrer Selina. Beim 80 Meter Sprint gewannen Roos Pascal und Limacher Jana den Pokal der schnellsten Hinterländer Jugendlichen.

 

Fotos

 

Rangliste Blaufussturnerischer Fünfkampf
Adobe Acrobat Dokument 187.8 KB
Rangliste Sprint 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 212.1 KB

Am 21. August 2016 ist es so weit. Der erste Blaufussturnerische Superfünfkampf in der Geschichte der Menschheit findet statt. Dabei handelt es sich um einen sportlichen Anlass für alle Schulkinder

(1. bis 9. Klasse) aus Zell und der Umgebung.

Gestartet wird in 6er Gruppen, welche vor Ort gebildet werden. Im Anschluss suchen wir den „schnellsten Hinterländer“. Dabei wird in verschiedenen Kategorien einzeln um den Sieg über die Distanz von 60m gesprintet. Die Teilnahme ist für alle kostenlos.

Um den Abend letztlich gemütlich auszuklingen, gibt es ab 17.00 Uhr die Möglichkeit für alle Teilnehmer und Zuschauer am Spaghetti-Plausch teilzunehmen.

Hintergrund dieses Superfünfkampfes ist die Idee eines gemeinsamen Anlass der Zeller Vereine Blauring, Turnverein und Fussballklub. Zusammen treten wir als Organisatoren auf und hoffen auf möglichst viele Teilnehmer, auch ausserhalb von Zell und den Vereinen.

 

 

Datum:                                                        21. August 2016

 

Ort :                                                             Fussballplatz Gass Zell

 

Anmeldung:                                               von 12.45 Uhr bis 13.00 Uhr vor Ort (anschliessend folgt die Gruppeneinteilung)

 

Start des Superfünfkampfes:                   13.45 Uhr

 

Schnellster Hinterländer Sprint:              16.00 Uhr

 

Spaghetti-Plausch:                                    ab 17.00 Uhr

 

Rangverkündigung:                                  ca. 18.00 Uhr

 

 

Es sind alle Zuschauer herzlich willkommen. Für eine kleine Festwirtschaft ist gesorgt, um den kleinen Hunger und Durst zwischendurch zu stillen.

 

Bei weiteren Fragen:

Alexander Marti

lexu96@bluewin.ch

079 222 18 30

 

Jugitag Roggliswil 2016

ms. Am letzten Sonntag, den 22.Mai um 7.00

Uhr in der Früh versammelten sich 50 Kinder der Jugi Zell, um an den Jugitag nach Roggliswil zu reisen. Nach der kleinen „Wanderung“ vom Parkplatz aufs Wettkampfgelände und dem Einlaufen war die Müdigkeit auch bei den letzten Kids verschwunden. Auch dieses Jahr konnte man den Gruppenwettkampf bei strahlend schönem Wetter absolvieren. Dieser bestand aus 6 Spielen, welche nicht nur die Kondition forderten sondern auch Koordination, Geschicklichkeit und manchmal auch etwas Glück.

Am Nachmittag fand die 100er Stafette statt, wobei 9 Kinder zusammen maximal 100 Jahre alt sein durften.

Nach der Stafette folgte die langersehnte Rangverkündigung und die Spannung stieg, ob auch die Kinder von Zell auf das begehrte Treppchen steigen dürfen. Einzig Jolina Fichtner, Sibylle Graber und

Tim Roos durften sich von der Jugi Zell das silberne Edelmetall um den Hals hängen lassen. Daneben waren aber auch einige Teams in den vordersten Bereichen der Rangliste zu finden und hätten mit etwas mehr Glück auch noch mit einer Medaille rechnen können. Bei der Stafette konnte man sich gegen 112 Gruppen nicht durchsetzen und konnte keinen Podestplatz erreichen.

Am diesjährigen Jugitag dominierte vor allem der Gastgeber STV Roggliswil und konnte mit vielen Podestplätzen glänzen. Rund 1‘250 Kinder waren vor Ort und haben sich miteinander gemessen.

Nach der Rangverkündigung gab es für alle ein Getränk mit einem Lebkuchen, bevor es dann müde wieder nach Hause ging.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Eltern, die uns am Morgen chauffiert, uns vor Ort unterstützt haben oder uns wieder nach Zell fuhren.

Rangliste Jugitag 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 683.6 KB

Spielturnier - Bärgchöubi im Bärghof 2016

Chöubibetrieb in den Sporthallen Wolhusen

tm. Das alljährlich stattfindende Spielturnier vom Turnverband LU/OW/NW fand letzten Samstag 19. März zum ersten Mal in Wolhusen

statt. Unter dem Motto „Bärgchöubi im Bärghof“ fand der ganze Tag ein Spielturnier für die Kinder und Jugendliche im Alter von 6-16 Jahren statt. Auch 60 Kinder der Jugi Zell haben in den vier Kategorien um die Medaillen

mitgespielt.

 

Das Turnier startete mit dem Spiel Chääsrolle, welches mit den 9- und 10- jährigen begann. Mit dem grossen Gymnastikball (Chääs) mussten in der Halle möglichst viele Punkte gesammelt werden. Beide Zeller Teams konnten sich in der Vorrunde den zweiten Platz sichern. Da die Zeller Kids in den Finalspielen taktisch hervorragend spielten, konnte das Maximum mit einem 5. und 6. Rang gefeiert werden.

 

Dann war der erste Wechsel angesagt und die Jüngsten waren an der Reihe. Beim Spiel Böchseschiess-Völki kämpften 11 Teams um die Podest Plätze. Das Ziel war die Becher vom Kasten zu schiessen oder die gegnerische Mannschaft zu eliminieren. Ganz knapp mussten sich beiden Teams mit dem zweiten Platz begnügen. Doch auch in den Finalspielen konnten die Zeller Kinder wieder mehrheitlich als Sieger vom Platz gehen und sicherten sich wieder die Plätze 5 und 6.

 

Bei herrlichem Wetter verpflegten sich in der Zwischenzeit die anderen Kids, Leiter, Eltern und Betreuer/Fans in der Festwirtschaft. Auch der Soft-Ice Stand war bei den Kids hoch im Kurs.

 

Mittlerweile hatte das Spiel der Kategorie 3 begonnen. Beim Schiessbude-Spiel kämpften die Teams um die weiteren Medaillen. Die 11- und 12- jährigen Kids lieferten sich hart umkämpfe Duelle. Nun klappte es auch ein erstes Mal mit der Finalrunde. Leider reichte es dennoch nicht auf das Podest. Die

Zeller Teams belegten hier die guten Plätze 4 und 6.

 

Die Jugendlichen der Kategorie 4 spielten das Game „Chöubiball“ – passend also zum aktuellen Motto vom Spielturnier. Die Bälle flogen und flitzten nur so durch die Hallen. Hier mussten die Zeller Kids

schauen, dass sie von den teilweise körperlich einiges grösseren und stärkeren Gegnern nicht allzu stark in die eigene Platzhälfte gedrängt wurden. Als abschliessendes Highlight darf man sicherlich das Duell Zell 7 - Zell 8 erwähnen, welches Zell 7 für sich entscheiden konnte.

Rangliste Spielturnier 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 784.7 KB

UBS Kids Cup Team 2016

tm. Morgens um sieben Uhr trafen sich die fünf

Zeller Leichtathletik-Experten und Expertinnen bei der Turnhalle in Zell. Es galt darum in Baar beim UBS Kids Cup Team einen vierteiligen

Leichtathletikwettkampf zu absolvieren. Bei der ersten Disziplin, dem Stabweitsprung, versuchten Martina, Lina, Noemi, Alain und Louis die Füsse möglichst weit nach vorne zu katapultieren. Im Risikosprint haben alle fünf Kids etwas zu hoch gepokert. Dazu kamen etwas harte Entscheidungen der Schiedsrichter. Nun folgten zwei Disziplinen, die Ausdauer forderten. Im Biathlon konnten die drei Mädchen und zwei Jungs dank einer ansprechenden Trefferquote ganz gut mithalten. Im anschliessenden Teamcross ging dann buchstäblich etwas die Luft raus. Die erhofften Direktduelle waren ziemlich früh entschieden. Auch dank einem kleinen Teilnehmerfeld konnte am Schluss aber der zweite Platz gefeiert werden, was zur Qualifikation zum Regionalfinal reicht. Der Wettkampf hat uns das Potenzial aufgezeigt, aber auch die verschiedenen Defizite bewusst gemacht.

Social Media

Möchtest du noch mehr Einblicke in den STV Zell erhalten?
Dann folge uns auf Instagram und Facebook:

Partner