Oberländisches Turnfest Reichenbach 2017

ms. Unter dem Motto des diesjährigen Turnfests «Blüemlisalp irä Turnernacht» machten sich die 45 Zeller Turner/ innen um die Mittagszeit in Richtung Reichenbach. Der Startschuss zum Saisonabschluss machte die Gerätekombination. Sie lieferten eine tolle Darbietung ab, welche mit der Note 8.75 belohnt wurde. Die Fachtest-Allrounder bekundeten mit dem Wind, welcher durch das Kandertal zog, etwas Mühe und mussten sich mit der Note 7.44 zufriedengeben. Im zweiten Wettkampfteil zeigten die Zeller Fachtest-Korbballer, dass sie trotz Wind treffsicher sind und holten eine Note von 9.27. Die Barrenturner zeigten Ihren besten Durchgang der Saison im richtigen Moment und wurden mit 9.13 Belohnt. Im dritten Wettkampfteil hiess es nochmals alle Kräfte zu mobilisieren. Die Wurfspezialisten sorgten für die Zeller Höchstnote 9.31. Die Steinheber liessen nochmals ihre Muskeln spielen. Dem Team gelang die Schlussnote 8.80. Zugleich holte Joachim Steiner in diesem souveränen Durchgang einen neuen internen Vereinsrekord von 80 Hebungen. Bravo! Die Pendelstafetten Läufer/innen spurteten der Note 8.72 entgegen und die 800m Läufer errannten sich die Note 8.84. Alles in Allem ergab dies eine Gesamtpunktzahl von 26.10 Punkte, welches für den 20. Schlussrang in der ersten Stärkenklasse reichte. Sichtlich erschöpft traten die Zeller am Sonntag die Rückreise nach Zell an. Die tolle Rückreise mit dem Car rundete eine gelungene Turnfestsaison 2017 ab. 

Turnibutz Cup Vordemwald 2017

ms. Heiss, heisser, Vordemwald. Am vergangenen Freitag war es wieder soweit und die Zeller Turner/innen durften gleich drei Auftritte bei top Wetter und viel Publikum geniessen. Mit der Teilnahme am Turnibutz Cup startete die Gerätekombination Jugend ihre zweite Saison. Mit dem Publikum auf ihrer Seite zeigten die Kids eine tolle Leistung, welche schlussendlich mit Rang 6 belohnt wurde. Mit der Note 9.23 und Rang 6 am Barren, zeigten die Zeller Turner das die Formkurve Richtung Turnfest stimmt. Die GK der Aktiven zeigten eine solide Leistung welche schlussendlich 8.54 Punkte und Rang 8 bedeutete. Nun heisst es noch zwei Wochen an der Einzelausführung so wie Synchronität zu feilen, damit die gesteckten Ziele am Turnfest in Reichenbach erreicht werden können.  

Moränencup Menzingen 2017

öu. Premiere der neuen Gerätekombination im Zugerland! Bei der ersten Teilnahme am Moränencup in Menzingen am vergangenen Samstag 20.Mai zeigte der STV Zell ein neues, frisches Gesicht. So standen nicht weniger als drei Jungturner und vier Turnerinnen zum ersten Mal im Vereinsturnen im Einsatz. Sie bestanden ihr Debut allesamt mit Bravour. Zusätzlich wurde die neue Gerätekombination, welche von Alexander Marti und Mario Stöckli zusammengestellt wurde, das erste Mal dem Publikum präsentiert. Die Anspannung und Ungewissheit war vor dem Wettkampf spürbar. Dennoch gelang ein guter erster Durchgang ohne grobe Patzer. Die Freude über die Hohe Note 8.79 war dementsprechend gross. Auch im 2. Durchgang gelang erneut eine solide Vorführung. Mit 8.07 wurde aber dann auch bestätigt, dass es noch einiges zu tun gibt und noch etliches Potential für die nächsten Auftritte vorhanden ist. Mit der drittbesten Gerätekombination belegte man am Schluss Gesamtrang 30.

Bereits am Vormittag standen die Barrenturner im Einsatz. Mit zwei ebenfalls soliden Durchgängen und den Noten 8.98 und 9.03 erreichten sie den 18. Gesamtrang und den 5. Platz im Barrenfeld. Das angepeilte Ziel Barrenrang 4 verpasste man durch einige unnötige Fehler knapp.
Weiter geht es am Freitagabend 2. Juni in Vordemwald am Turnibutzcup. Dort stehen die Jugend (17.54 Uhr) und die Aktiven (GK: 18.48 Uhr/ BA: 21.42 Uhr) im Einsatz und freuen sich auf möglichst viele Zeller Fans.  

Fachtestmeeting Langnau 2017

yt. Die Fachtestallround- Cracks des STV Zell starteten mit dem Fachtestmeeting in Langnau in die Turnfestsaison. Es klappte noch nicht ganz alles nach Wunsch. Nach einem sehr durchzogenen ersten Durchgang in den zwei Spielen, konnten sich die Zeller Turnerinnen und Turner im zweiten Durchgang noch ein bisschen Steigern.

 

Zum Schluss erreichten wir den 6. Rang von insgesamt 11 Vereinen, mit einer Durchschnittsnote von 7.82.

Trainingsweekend Grosswangen 2017

rs. Der Startschuss für die Turnfest-Saison ist gefallen. Bei unserem jährlichen Trainingsweekend bildeten wir Teams für die Fachtest Disziplinen, studierten neue und alte Abläufe in der Gerätekombination und Barrensektion ein und trainierten bereits für noch bessere Resultate an den Wettkämpfen. 

Dieses Jahr hielten wir ein grosses Augenmerk auf die neue Gerätekombination. Mit dem einstudieren des letzten Teils ist die Choreografie nun komplett. Wenn erstmal alle Übungen und Tanzschritte sitzen wird das eine grossartige Sache. Wir freuen uns bereits jetzt die neue Gerätekombination aufzuführen. Ihr dürft gespannt sein.

Für grosse Unterhaltung sorgte dieses Jahr so ziemlich jeder im Verein. Für jeden galt es eine Aufgabe zu erfüllen, erfunden durch eine zufällig zugeteilte Person aus unserer Reihe. So ertönten nun immer wieder Tiergeräusche, es wurden ungewollte Freudensprüngen gemacht, mit den Händen gegessen, Ansprachen über unseren «Schachklub» gehalten und sogar einen Literaturklub gegründet, in welchem wir den Gedanken Göthes in seinem Werk «Erlkönig» auf den Grund gingen… um nur eine paar kleine Ausschnitte aufzuzählen.

Ein super Wochenende mit vielen tollen, lustigen und spannenden Momenten und vielen aufgestellten Leuten aus unserem Verein und viel frischem Wind von unseren Nachwuchsturnerinnen und Turner aus der Jugi.

Vielen Dank an Alexander Marti und Raphaela Schwegler für das Organiseren dieses Weekends!

Trainingsnachmittag Altbüron 2017

am. Am letzten Sonntag war es soweit, und die Turnerinnen und Turner der Gerätekombination trafen sich in Altbüron, zum verfrühten Turnfestsaisonstart. Der Trainingssonntag fand dieses Jahr erstmalig, aus zwei sehr erfreulichen Gründen, statt. Zum einen wird dieses Jahr ein komplett neues Programm einstudiert und zum andern darf der STV Zell sieben neue Gerätkombinations-Turnerinnen und Turner aus dem Nachwuchs begrüssen. 

Bei strahlender Sonne wurde in der Halle ab dem Mittag fleissig trainiert und einstudiert, damit am Trainingsweekend mehr Wert auf Einzelausführung und Synchronität gelegt werden kann. Nach dem Einturnen wurde die neue Musik vorgestellt und danach sofort mit dem Einstudieren begonnen. So erreichten wir bei guter Stimmung das Tagesziel sehr früh und es gab sogar noch genügend Zeit um die vielen neuen Partnerteile zu üben. Pünktlich und noch früh genug um noch die letzten Sonnenstrahlen Zuhause zu geniessen, wurde das Training kurz vor 17:00 Uhr beendet.

Regionalturnfest AZO Wetzikon 2016

öu. Zum Saisonabschluss gelang dem STV Zell im Zürcher Oberland erneut eine sehr gute Leistung. 26.75 Punkte waren gleichbedeutend mit dem 10. Schlussrang in der 2. Stärkeklasse.

Zur Mittagszeit starteten die Gerätekombiturnerinnen und Turner mit einer fast fehlerlosen Darbietung. Leider fanden die Reckvorführungen in einer separaten Halle statt, so dass die Ambiance eher einem Trainingsdurchgang ähnelte. Mit 8.90 durfte man aber zufrieden sein. Mit einem Paukenschlag startete das Fachtestteam in den Wettkampf. Die perfekten Anlagen trugen das ihrige zu der bisher besten Fachtest Allroundnote überhaupt bei. 9.44 Punkte kamen somit in die Wertung. Auch die Fachtest Korbballtruppe hatten gute Nerven und traf den Korb sehr gut. 9.05 Punkte waren der verdiente Lohn. Gleichzeitig waren die 15 Barrenturner in der Eishalle vor einem grossen Publikum im Einsatz. Leider schlichen sich einige kleine Fehler ein. Die 8.83 Punkte lagen etwas unter der erhofften Note 9. Bei den abschiessenden Disziplinen wollten sich alle gegenüber dem Turnfest in Triengen steigern. Dies gelang durchwegs. Notentechnisch zahlte sich dies aber nicht überall aus, da die Läufe auf der Laufbahn ausgetragen wurden, kamen auch die etwas härteren Notentabellen zum

Einsatz, womit die Noten am Schluss zumindest bei den Läufen etwas tiefer lagen als noch vor 2 Wochen. 8.90 beim Steinheben (alleine 70 Hebungen von Joachim Steiner!), 8.86 in der Pendelstafette, 8.41 im 800m-Lauf und 8.16 im Weitwurf komplettierten den gelungenen Wettkampf.

Eine schöne Reise ins Zürcher Oberland, mit einem perfekt organisierten Turnfest, rundete eine auch leistungsmässig tolle Turnfestsaison 2016 gelungen ab.

Regionalturnfest Triengen 2016

öu. Mit dem tollen Ergebnis von 27.02 Punkten erreicht der STV Zell am Turnfest in Triengen die zweithöchste je erreichte Punktzahl. Bei sehr wechselhaften Bedingungen und nicht allzu hohen Erwartungen im Vorfeld kam dieses Resultat doch ziemlich überraschend. Aber beginnen wir von vorne.

Die ungewohnt frühe Startzeit 8.15 Uhr konnte weder die Geräteturnerinnen noch die Fachtestler beeindrucken. Mit 8.88 bei der Gerätekombination und sehr hohen 9.32 im Fachtest Allround gelang ein Einstand nach Mass. Am Barren gelang ein sehr guter Durchgang, welcher mit 9.06 belohnt wurde. Im Fachtest Korbball gab es Top und Flop. Nebst einer maximalen Teilnote 10 mussten sich die Korbballer auch etwas tiefere Wertungen notieren lassen. Zum Abschluss waren die Steinheber (9.00), Werferinnen (7.57) und Läufer im Einsatz. Dabei gelang es vor allem dem Stafettenteam mit 9.24 und den 800m Läufern mit der tollen Tageshöchstnote von 9.34 zu glänzen. Nebst der hohen Gesamtpunktzahl gab es eine Premiere. Erstmals startete der STV Zell in der 1. Stärkeklasse und belegte dabei den hervorragenden 12. Rang direkt vor Sempach, Ettiswil, Malters und Reiden. Turnfestsieger wurde der STV Wolhusen vor Altbüron.

Diesen tollen Schwung gilt es nun mitzunehmen um dann zum Saisonabschluss in Wetzikon am Regionalturnfest am 25. Juni erneut Topleistungen abrufen zu können.

Gym-Day Grosswangen 2016

öu. Nach dem tollen Erfolg am Turnibutz-Cup blieb den Zeller Turnerinnen und Turner nicht lange Zeit den Sieg zu feiern. Bereits um halb 11 Uhr am Samstagmorgen ging es mit Durchgang 1 am Barren in Grosswangen wieder weiter. Die Spritzigkeit fehlte etwas, aber es gelang trotzdem ein ansprechender

Durchgang. Mit 8.49 am Barren und 8.31 GK fielen die Noten zwar deutlich tiefer aus, die Leistungen waren aber nur unwesentlich geringer wie am Vorabend in Vordemwald. Ein 8er Team sprintete über Mittag bei der Pendelstafette und erreichte mit der Note 8.65 und Rang 19 ein ansprechendes Resultat, welches sicher bis zu den Turnfesten noch Steigerungspotential hat.

Am Nachmittag durften die Geräteprogramme noch einmal vorgeführt werden. Obwohl die Kräfte langsam etwas nachliessen, zeigten alle noch einmal ihr Bestes. Es gelang an beiden Geräten eine deutliche Steigerung. Vor allem die GK- Note von 8.72, vier Zehntelpunkte mehr als am Morgen, ist sehr positiv zu werten. Denn fast alle anderen Vereine im GK-Feld erhielten für die zweite Vorführung eine schlechtere Note. Bei der Rangverkündigung durften die Zeller so Rang 5 in der GK und Rang 11 am Barren (2. Durchgang: 8.83) beklatschen.

Nun gilt es in den verbleibenden Trainings bis zum Turnfest Triengen an den Details zu feilen, damit dort jeweils die 9- Punkte Marke angegriffen werden kann.

Turnibutz Cup Vordemwald 2016

Überraschunserfolg

öu. Die Geräteturnerinnen und Turner des STV Zell durften am vergangenen Freitag bei tollen Bedingungen ihre Wettkampfsaison starten. Die Nervosität war etwas grösser wie auch schon, standen nicht weniger als zwei

Premieren auf dem Programm. Die Jugend zeigte erstmals ihr Boden/ Sprungprogramm unter der Leitung von Mario Stöckli und Alexander Marti und die aktiven Barrenturner präsentierten ihre neu zusammengestellte Vorführung. Mit einer engagierten Leistung gelang es den Kindern der Geräteriege das Publikum

für sich zu gewinnen. Der Lohn war mit 8.01 eine Note über 8, Rang 5 und vor allem ein tolles Erlebnis einem grossen Publikum Freude bereitet zu haben. Die Aktiven zeigten am Barren, wie bei der Gerätekombination gute Durchgänge. Die Noten waren mit 9.16 am Barren und 8.96 bei der GK überraschend hoch. Bei der Rangverkündigung gabs dann einiges zu jubeln. Völlig überraschend schafften es die Barrenturner auf den 3. Podestplatz und die GK schaffte sogar den Kategoriensieg!

Fachtestmeeting Langnau 2016

ms. Die Fachtest-Allrounder und - innen

eröffneten die Turnfestsaison am Fachtestmeeting in Langnau.

21 Turner und -innen trotzten dem nassen

Wetter und den etwas schwierigeren Bodenverhältnissen. Auch dieses Jahr waren

wieder einige Turnerinnen und Turner zum ersten Mal dabei und konnten erste Erfahrungen sammeln. Die Zellerinnen und Zeller starteten mit dem Goba als erstes in den Wettkampf. In diesem Spiel ist Ballsicherheit und Genauigkeit gefragt. Einige Teams konnten mit einer bereits guten Note von über 9.00 Punkten überzeugen, wobei es aber bei allen noch deutlich Steigerungspotenzial gibt. Beim Beach konnte man dank langjähriger Erfahrung mehr Vertrauen tanken, wo man auch deutlich mehr Freude spürte. Die reine Männergruppe konnte dort im ersten Durchgang mit einer Note von über 10.00 Punkten brillieren. Auch in dieser Aufgabe kann man sich noch steigern.

Der STV Zell erreichte den 9. Rang, mit einer Durchschnittsnote von 8.29 von insgesamt 12 Vereinen und konnte den STV Roggliswil hinter sich lassen. Aus dem Wettkampf konnte man wichtige Erkenntnisse ziehen. Nun gilt es diese in den nächsten Trainings umzusetzen, die Abläufe zu verfeinern und die Präzision zu erhöhen. So steht einer besseren Note an den beiden Turnfesten in Triengen und Wetzikon nichts im Weg.

Trainingsweekend Sins 2016

mbu. Auch in diesem Jahr machte sich die Zeller Turnerschar Anfangs April auf nach Sins ans Trainingsweekend. Bereits zum fünften Mal

hintereinander wollte man von den idealen Bedingungen profitieren. Die harten Frauen und Männer vom Fachtest trotzten am Samstag draussen dem grauem und kalten Wetter und übten fleissig die Abläufe beim Allround und Korbball. Währenddessen haben die Geräteturner, nicht weniger intensiv, in der warmen Turnhalle an den beiden Disziplinen Barren und Geräte-Kombination gefeilt.

Auch das spielerische kam natürlich nicht zu kurz. Neben dem obligaten Fussballspiel zum sportlichen Abschluss vom Samstag, wurde auch Korbball und Volley gespielt und das ganze Wochenende heimlich nach Werwölfen

gefahndet. Was diese aber nicht davon abhielt ihr Unwesen zu treiben.

Nach dem Nachtessen zog man gegen Mitternacht noch los, um den einheimischen Jodlerclub zu unterstützen und in deren Bar an ihrem Konzert noch ein bisschen für Umsatz zu sorgen. Der Sonntag startete wie immer mit dem fröhlichen Aufwachen in der Halle, etwas Bewegung an der frischen Luft und ein feines Zmorge. Dann wurden nochmals in allen Disziplinen die Abläufe gefestigt, so dass nach diesem Wochenende jeder weiss wann er wo was machen muss. Nach dem Mittag war dann die Jubiläumsausgabe vom 20ten Trainingsweekend auch schon wieder vorbei, und bei mittlerweile strahlendem Sonnenschein machte sich der STV Zell auf den Weg zurück ins Luzerner Hinterland.

Turnfest Dörflingen 2015

Die Erwartungen übertroffen!

mbu. Am Samstag 20. Juni früh morgens um 5 Uhr machten sich die Zeller Turnerinnen und Turner auf ans Schaffhauser Kantonalturnfest in Dörflingen. Die zwei Stunden Carfahrt in die Ostschweiz konnte vom einen oder anderen noch ganz gut zum weiterschlafen gebraucht werden. Spätestens aber mit der Ankunft beim Festgelände oder dann allerspätestens nach dem Einlaufen, waren dann alle hellwach und bereit für Bestleistungen. Das Wetter spielte auch gerade so mit, zumindest so dass während dem Wettkampf kein Zeller einen

Regenschirm brauchte. Die Geräteturner durften sich wieder einmal in beiden Disziplinen, Barren und der Gerätekombination, über Noten über 9.00 freuen. Auch der Fachtest Allround gelang sehr gut. Wen man bedenkt wie viele Junge das erste Mal dabei waren sogar ausgezeichnet. Beim anderen Fachtest, dem Fachtest Korbball, da gibt es noch etwas Steigerungspotenzial. Die Pässe ein bisschen schneller und das Visier noch etwas genauer – und man erreicht auch da eine Note in Richtung 9.00. Bei der Pendelstafette reicht es eventuell schon ohne Fehlstart… Dafür erreichten die starken Männer vom Steinheben ihr Ziel mit der 9.00 in fast schon gewohnt souveräner Manier. Mit der Gesamtnote von 26.43 konnte man aber mehr als zufrieden sein. Und dieses Ergebnis wurde dann auch gebührend gefeiert. Man hatte ja auch Zeit dafür, wen man schon am Mittag mit dem Wettkampf fertig ist…

Als einziger kleiner Wehrmutstropfen musste man vor Ort feststellen, dass wenn sich Louie Muff nicht verletzt hätte, der Turnverein Zell, wohl zum ersten Mal, in der 1. Stärkeklasse gestartet wäre.

 

FTA 8.67; GK 9.03; FTK 8.32; BA 9.15; 800 8.82; WU 8.44; STH 9.00; PS80 8.55

Wegere-Cup Nebikon 2015

mbu. Bei hochsommerlichen Verhältnissen fand am Samstag 6.Juni der Jubiläumsevent vom STV Nebikon statt. Zur 100 Jahr Feier luden sie zur Verbandsmeisterschaft. Die Turner vom Barren-Team machten aus Sicht des STV Zell kurz vor 9 Uhr den Startschuss. Eine gelungene Übung, ohne grobe Fehler und vor allem im ersten Teil sauberer Synchronität, brachte im starken Teilnehmerfeld den sehr guten 11 Rang. Als nächstes war die Geräte-Kombi an der Reihe. Mit der Reck-Boden Vorführung, welche nun die zweite Saison gezeigt wird, rechnete man sich insgeheim Chancen fürs Finale aus. Dieses bestritten jeweils die 4 besten Sektionen je Kategorie. Leider reichte es nicht ganz. Trotz eines durchaus gelungenen Durchganges, fehlten am Schluss 18 hundertstel auf das viertplatzierte Grosswangen. Um 11.30 Uhr, bei mittlerweile tropischen Temperaturen standen die Fachtest Allrounder am Start. Auch sie zeigten starke Leistungen, und haben an der 9 Punkte Grenze gekratzt. Die letzten Zeller am Start waren die schnellsten. Die Pendelstafette klassierte sich ziemlich genau im Mittelfeld. Platz 10 von 21 gestarteten Teams. Im Anschluss an den Wettkampf, half man dann noch ‚zünftig‘ dem STV Nebikon beim feiern ihres Jubiläums.

 

PS 8.67; FTA 8.93; GK 8.63; BA 8.98

Turnibutz-Cup Vordemwald 2015

öu. Auch die Geräteturner des STV Zell sind nun in die Turnfestsaison gestartet. Beim ersten Auftritt am Turnibutz-Cup in Vordemwald

gelang der Saisonstart nach Mass. 5 Turnerinnen und 11 Turner präsentierten das

Gerätekombinationsprogramm. Die Boden- und Reckübungen gelangen dabei sehr synchron. Die grössten Abzüge mussten in der Einzelausführung in Kauf genommen werden. Die Note 8.69 und der 4. Rang in der Kategorie Gerätekombinationen waren zufriedenstellend. Es bleibt aber definitiv noch Luft nach oben. Die Barrenturner zeigten trotz einigen kurzfristigen Ausfällen einen sehr guten Durchgang. Obwohl sicher noch einiges drin liegt in der Synchronität erhielten die Zeller Magnesianer die tolle Note 9.21. Dies reichte hinter Sieger Gränichen zum sehr guten und überraschenden 2.Platz in der Kategorie Barren/ Sprung.


Nun geht es Schlag auf Schlag. Bereits nächster Samstag 6. Juni sind die Zeller in Nebikon am Wegerecup wieder am Start. Alle Zeller Turnerinnen und Turner freuen sich auf möglichst viele Zeller Schlachtenbummler.


8.56 Uhr Barren

10.13 Uhr Gerätekombination

11.30 Uhr Fachtest Allround

14.04 Uhr Pendelstafette

anschl. evt. Finalrunde

Fachtestmeeting Langnau 2015

öu. Zum Start der Turnfestsaison waren als erste die Allrounder im Einsatz. Der Fachtest Allround hat auf dieses Jahr einige Neuerungen erfahren. Neu sind 2 statt 3 Aufgaben zu absolvieren und es wurden einige Anpassungen im Ablauf gemacht. 15 Zellerinnen und Zeller nahmen den Wettkampf in Angriff. Da erfreulicherweise drei junge Turnerinnen und drei Turner zum ersten Mal dabei waren, diente das Meeting dazu Erfahrungen zu sammeln und als perfekte erste Standortbestimmung. Es lief noch lange nicht alles reibungslos. Der Einstand der Jungen darf aber trotzdem als gelungen bezeichnet werden. Mit den Noten 7.87 und 8.25 erreichte der STV Zell Rang 8. Sieger wurde der STV Rickenbach. Es konnten wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, welche beim nächsten Wettkampf, dem Wegerecup in Nebikon am 6.Juni, sicher umgesetzt werden können um eine vordere Platzierung zu erreichen.

Trainingsweekend Sins 2015

öu. Wie bereits in den letzten Jahren führte uns der Weg nach Sins ins Trainingsweekend. Einmal mehr profitierten alle 37 Turnerinnen

und Turner von optimalen Bedingungen. Trainiert wurden am Barren, der Gerätekombination und in den beiden

Fachtesten. So ist die Vorbereitung auf die Turnfestsaison nun so richtig lanciert, welche am 20.Juni am Schaffhauser Kantonalturnfest in Dörflingen den Höhepunkt erleben wird.

Verbandsturnfest Bern Oberaargau – Emmental in Roggwil 2014

Am Wochenende vom 28. und 29. Juni fand der Höhepunkt der Saison, das Turnfest in Roggwil statt. Nach der langen Vorbereitungszeit, und den drei Vorbereitungswettkämpfen, FTA-Meeting, Gym-Day und Turnibutzcup wollte man nun am Verbandsturnfest des Nachbarn zeigen was man drauf hat. Ob dies gelungen ist, wollte ich vom Oberturner des STV Zell, Elmar Steiner, wissen:

 

OT: Mit der erreichten Gesamtpunktzahl von 26.74 haben wir unsere Erwartungen übertroffen und mit dem 3. Rang in der 3.Stärkeklasse gab es am Abend auch guten Grund zum Feiern. Trotzdem wäre bei einzelnen Disziplinen sogar noch etwas mehr drin gelegen.

 

mbu: Wo konkret?

OT: Die 800m Läufer waren nicht ganz zufrieden, beim FTA im Spiel 2 haben wir auch schon mehr Punkte gewonnen -> obwohl ich mit der Note im Fachtest sehr zufrieden bin! und am Barren haben die Ausfälle und die daraus folgenden Lücken sicher etwas auf das Ergebnis gedrückt.

 

mbu: Mit welchen Disziplinen startete der Turnverein in Roggwil?

OT: Bereits am Freitag starteten die Einzelturner mit sehr guten Ergebnissen in das Turnfestwochenende. Mario Stöckli im K6 und Raphaela Schwegler im K7 holten bereits die ersten Podestplätze mit zwei zweiten Plätzen. Am Samstag starteten wir im 3-teiligen Vereinswettkampf. Im ersten Wettkampfteil waren 21 Turnerinnen und Turner in der Gerätekombination Boden-Reck im Einsatz und 15 im Fachttest Allround, der zweite Teil bestand ‚nur‘ aus den Barrenturnern, welche ihre Übung mit 14 Turnern turnte und beim dritten Teil waren die Leichtathleten/innen im Einsatz: 4 am Wurf, 6 beim 800m. 8 liefen die Pendelstafette und die 5 stärksten beim Steinheben. Neu haben wir in diesem Jahr in einem einteiligen Wettkampf die Disziplin Fachtest Korbball ausprobiert, mit einer Note von 8.49 haben wir mit wenig trainingsaufwand gezeigt, dass dies eine durchaus valable weitere Disziplin sein kann. Gerade im Hinblick auf die Wintermeisterschaft Korbball, wo wir ja auch immer dabei sind. Am Sonntag morgen fand zum Abschluss noch der ‚Splöshfönrön‘ statt, bei diesem Spass Wettkampf (3 von 7 Teams waren von uns) konnten wir sogar noch einen Turnfestsieg davon tragen.

 

mbu: Wie ist der Wettkampftag am Samstag verlaufen?

OT: Am Morgen sind wir bei strahlendem Wetter mit Velo und Wagen von Zell Richtung Roggwil aufgebrochen. Nach dem Einlaufen waren wir bereit und sind voller Tatendrang mit der Gerätekombination gestartet. Leider habe ich mich während der Übung verletzt und konnte nicht mehr weiterturnen. Die Truppe hat zwar souverän weitergeturnt und wir haben eine tolle Gerätekombi gezeigt, aber etwas auf die Stimmung haben dann halt meine wieder aufgebrochenen Rückenprobleme schon gedrückt. Währenddessen haben die Fachtest Allround Starter die beste Note des Tages vom STV Zell realisiert. Beim anschliessenden Barrenturnen waren mit mir bereits zwei Turner verletzungsbedingt nicht am Start, da sich letzten Dienstag Chregu den Fuss ‚vertrampt‘ hatte, zudem konnte auch Jonas nicht all seine Übungen turnen. Trotzdem haben die Barrenturner eine sehr gute Leistung gezeigt. Mit sehr guten Leistungen im letzten Wettkampfteil und den Noten über der magischen Grenze von 9.00 wurde die Stimmung immer besser. Am Schluss waren wir dann mit dem Podestplatz wieder ganz gut in Feierlaune.

 

Noten:

GK 8.80; FTA 9.39; BA 8.65; WU 8.64; 800 8.97; PS80 9.32; STH 9.00; Total 26.74

 

Turnibutz Cup Vordemwald 2014

öu. Rund 900 Turnerinnen und Turner starteten am Freitagabend 6. Juni in Vordemwald zum 10. Turnibutz-Cup. Darunter auch 24 Turnerinnen und Turner des STV Zell. Nach dem gelungenen Saisonauftakt vergangene Woche am Gym-Day in Grosswangen, wollte man sich weiter steigern. In der Gerätekombination gelang dies. Trotz sehr engen Platzverhältnissen zeigten die Reck- und BodenturnerInnen, dass sie das neue Programm bereits gut im Griff haben. Die Note 8.75 und Rang 15, im grossen Geräteturnfeld mit 33 Vorführungen, lassen für das Turnfest auf eine tolle Note hoffen. Die 14 Barrenturner konnten mit guter Synchronität überzeugen, leider schlichen sich zwei, drei kleine individuelle Fehler ein, was eine noch bessere Note verhinderte. Mit 9.20 waren aber alle sehr zufrieden. Mit dieser klaren Leistungssteigerung erturnten sich die Zeller den guten Rang 6 gemeinsam mit dem befreundeten STV Ettiswil.

 

Nun stehen noch genau drei Wochen zur Verfügung um die Programme zu perfektionieren, damit Ende Juni am Turnfest in Roggwil eine Topleistung abgerufen werden kann.

Gym Day Grosswangen 2014

Die Premiere des neuen Gerätekombinationprogramms ist gelungen und auch die Barrenturner konnten überzeugen.

öu. Der STV Zell startete am Gym-Day in Grosswangen in die Turnfestsaison im Vereinsgeräteturnen. Die Vorfreude war vor allem bei den 21 Turnerinnen und Turner in der Gerätekombination gross, da vier Neulinge ihren ersten Wettkampf bei den Aktiven absolvierten und das neue Programm zum ersten Mal dem Publikum und den Wertungsrichtern präsentiert wurde. Alexander Marti hat das Programm im Rahmen seiner Maturaarbeit zusammengestellt und das ganze Team hat sich in den letzten Wochen die neuen Abläufe eingeprägt. Im ersten Durchgang gelang eine tolle Premiere. Die Note 8.65 war mehr als man sich erhofft hatte. Der 2. Durchgang war etwas weniger synchron geturnt. Mit den dafür erhaltenen 8.33 Punkten belegte der STV Zell am Schluss den guten 5. Rang. 14 Barrenturner strebten einen Rang unter den ersten 10 an. Dies gelang mit zwei konstanten Vorführungen souverän. 8.83 und 8.85 Punkte reichten am Schluss sogar für Rang 9. Als erste Standortbestimmung für das Turnfest liefen auch 5 Läufer und 3 Läuferinnen die Pendelstafette. Die Wechsel funktionierten noch nicht nach Wunsch. Die erzielte Note von 8.63 und damit Rang 22 kann bis zum Turnfest sicher noch verbessert werden.

Für die Geräteturner geht es nun Schlag auf Schlag. Bereits nächsten Freitag 6. Juni in Vordemwald am Turnibutz-Cup steht der STV Zell wieder im Einsatz (Gerätekombination 19.30 Uhr und Barren 20.06 Uhr).

 

Schlussrangliste:

http://www.gym-day.ch/cms/projekt01/media/dl/download/2014/140531_Schlussrangliste.xps

 

Fachtestmeeting Zell 2014

Podestplatz für den STV Zell

öu. Der STV Zell überzeugte am Fachtestmeeting des Turnverbands LU/OW/NW sportlich und organisatorisch. Der Gastgeber belegt Rang 2 hinter dem STV Sempach.

Die insgesamt 3. Austragung des Fachtestmeetings fand erstmals in Zell statt. Trotz kalten Temperaturen und schwierigen Bodenverhältnisse fanden die rund 200 Turnerinnen und Turner hervorragende und faire Wettkampfbedingungen vor. 15 Vereine nutzten die Gelegenheit als Standortbestimmung für die bevorstehende Turnfestsaison. Unter den Teilnehmern konnte man eine bunte Mischung zwischen jungen und gestandenen Turnerinnen und Turner ausmachen. Allen gleich war aber der Wille bei den drei Spielaufgaben des Fachtest Allround (Rugby, Goba und Beachball) möglichst viele Punkte zu sammeln. Dazu braucht es Geschicklichkeit, Ausdauer und ein gutes Zusammenspiel im Team. Im ersten Durchgang gelang dies dem TV Wolhusen am besten. Sie lagen zur Halbzeit knapp vor Zell und dem STV Sempach. Diesem gelang im 2. Durchgang ein absolutes Topresultat mit der Note 9.76. Dies reichte am Schluss für den Tagessieg. Der STV Zell konnte sich mit zwei ausgeglichenen Durchgängen auf dem zweiten Schlussrang vor dem TV Wolhusen behaupten.

Die 9.44 Punkte in der ersten Runde bedeuteten bereits die beste je erreichte Zeller FTA-Punktzahl. Und trotz den nicht gerade optimalen Bedingungen konnten die 4 Zeller Turnerinnen und 11 Turner sogar noch einen drauflegen. Die Note 9.49 ist die neu gültige FTA- Bestmarke des STV Zell. Diese tolle Form gilt es nun beizubehalten und die Präzision noch etwas zu erhöhen, um Ende Juni in Roggwil am Turnfest erneut eine Topleistung zu erreichen.

Mit Nebikon (5. Rang), Ettiswil 9., Langnau 10., Willisau 13. und Roggliswil 14. waren weitere Vereine aus der Region am Start. Dies zeigt, dass der Fachtest in den Vereinen als polysportive Herausforderung beliebt ist.

Nach der gelungenen Austragung 2014 wird das Fachtestmeeting auch im nächsten Jahr in Zell stattfinden.

Vorschau

öu. Am Freitag 16. Mai 2014 starten 15 Vereine in Zell zum Fachtestmeeting. Der STV Zell in Zusammenarbeit mit dem Turnverband LU/OW/NW begrüsst rund 200 Turnerinnen und Turner im Luzerner Hinterland. Das 3. Meeting findet nach zwei Austragungen in Langnau erstmals in Zell statt. Der Wettkampf dient als ideale Standortbestimmung im Hinblick auf die Turnfestsaison. Es wird wiederum in zwei Durchgängen in den drei Fachtest Allround Spielen gestartet. Dabei gilt es beim Rugbyball, Goba und Beachball mit Koordination und Ausdauer zu glänzen. Mit dem STV Sempach und dem TNV Kriens sind die Sieger der Vorjahre erneut am Start und zählen sicher auch heuer zum Favoritenkreis. Ein Wörtchen ganz vorne mitreden wollen aber auch Roggliswil, Wolhusen, Langnau und der Gastgeber Zell. Die junge Zeller Truppe strebt nach den Ränge 4 und 5 bei den letzten Austragungen nun einen Podestplatz an. Sie hofft auf eine grosse Heimkulisse mit vielen unterstützenden Fans. Die Wettkämpfe starten um 19.00 Uhr auf den Sportanlagen der Martinshalle. Neben dem Sport steht eine leistungsstarke Festwirtschaft bereit. Der STV Zell freut sich viele Turnbegeisterte begrüssen zu dürfen.

Trainingsweekend Sins 2014

öu. 38 Turnerinnen und Turner trainierten am Wochenende vom 26./27. April in Sins für die bevorstehende Turnfestsaison. Bei optimalen Bedingungen standen das Einüben der Programmabläufe am Barren und in der Gerätekombination, sowie die Verbesserung des Zusammenspiels im Fachtest auf dem Programm. Neben dem strengen Programm in der Halle und auf dem Aussenplatz gab es aber auch genügend Zeit für etliche lustige und gemütliche Stunden.

ETF Biel Vereinsturnen

mbu. Am Donnerstagmorgen ging das Eidgenössische Turnfest 2013 endlich auch für die Aktivriege vom STV Zell los. Mit dem Zug reisten die 39 Turnerinnen und Turner ins Seeland. Mit dabei auch viele Supporter, welche den Weg nach Biel mitmachten und das Team aus Zell lautstark unterstützten. Nach unzähligen Trainingsstunden, einem intensiven Trainingsweekend und den Vorbereitungswettkämpfen galt es nun zum Saisonhöhepunkt die beste Leistung abzurufen. Dies gelang in erster Linie dem Fachtest-Allround Team hervorragend. Mit einer Note über 9.00 zeigten sie den besten Wettkampf ever. Leider gelang kein weiterer solcher exploits, aber man musste auch keinen Dämpfer einstecken und erreichte so überall gute Noten. Gesamthaft gesehen gelang ein sehr guter Wettkampf und man konnte mit dem gezeigten mehr als zufrieden sein. Es fehlten nur winzige 0.05 Punkte um das sich selber gesteckte Ziel zu erreichen. Mit dem Gesamttotal von 26.70 Punkten konnte das Ziel fast erreicht, und am Abend auch gefeiert werden! Die Feier verzögerte sich jedoch Wettertechnisch ein wenig, da aus dem Turnfest kurzzeitig ein „Sturmfest“ wurde. Glücklicherweise befand sich die ganze Zeller Turnerschar während Sturm gerade auf dem Zeltplatz. Dadurch konnten sie nicht zur das eigene Zelt retten, sie waren auch weit weg von dem Areal, wo es leider nicht für alle so glimpflich ablief. Tags darauf startete die Männerriege, welche natürlich auch auf die Anfeuerungsrufe der Zeller Turnerschar zählen konnte. Am Samstag wartete noch ein weiteres Highlight auf die Zeller - die freie Vorführung auf der Stadtbühne. Unter tosendem Applaus konnte hier ohne jeden Notendruck das Publikum begeistert werden. So verging bis am Sonntagabend die Zeit wie im Flug. Vier unvergessliche Tage, angefangen mit guten Leistungen am Donnerstag und dann mit viel Spass und Freude eine riesen Party mitgefeiert - all die vielen Stunden in der Halle und auf dem Sportplatz haben sich einmal mehr gelohnt!

Resultate Aktive 3-teilg, 3. Stärkeklasse: FTA 9.03, GK 8.58, BA 8.98, PS80 8.95, STH 8.60, 800 9.37, WU 8.74; Rang 48 von 140 Vereinen

ETF Biel Einzelturner und Jugend

Tolle Leistungen unserer Einzelturner und der Jugend

gs. Für die Einzelturner/innen und die Jugend begann das Eidgenössische Turnfest in Biel an diesem Wochenende. Alexander Marti, Jordi Kaufmann, Manuel Sager und Daniel Meyer machten sich schon am Donnerstag auf um in Biel ihren Wettkampf zu turnen. Dabei zeigten Alexander und Jordi bei ihrem Wettkampf in der Kategorie 5 der Geräteturner dass sie mit den besten der Schweiz mithalten können. Jordi mit dem 41. Rang und Alexander mit Rang 65 erkämpften sich die begehrte Eidgenössische Auszeichnung welche 30% der Startenden bekommen. Auch Manuel und Daniel zeigten in Magglingen dass sie auf den Tag genau in Form sind. Mit tollen Leistungen im Leichtathletik Sechskampf erreichten auch sie die Auszeichnung.

Am Freitag griffen die restlichen Zeller Turner/innen ins Wettkampfgeschehen ein. Dabei konnte vor allem Mario Stöckli mit seinem tollen 22. Rang in der Kategorie 6 brillieren. Die Turnerinnen der Kategorie 5, Lara Schmutz, Laura Kiener und Melanie Knupp mussten sich zuerst dann die Grösse dieses Anlasses gewöhnen. Starteten doch in ihrer Kategorie nicht weniger als 708 Mädchen. So war der Start ihres Wettkampfes geprägt von grosser Nervosität welche sich auch auf ihre Übungen übertrug. Doch am Schluss gewann Lara mit dem 186. Rang ihre erste eidgenössische Auszeichnung. Keine Nervosität zeigte unser Senior Elmar Steiner in der Kategorie Herren. Mit tollen Übungen glänzte er mit dem 29. Schlussrang. Leider fehlten im am Schluss gerade mal einen halben Zehntel zur Auszeichnung.

Am Samstag nahmen dann noch 28 Jugikinder mit ihren Leitern dem Weg nach Biel in Angriff. Im Vereinswettkampf der Jugend kämpften sie um Zentimeter und Sekunden. Besonders die beiden Leichtathletikdisziplinen Weitsprung (8.88) und Pendelstafette (9.00) gelangen dabei nach Wunsch. Aber auch beim Unihockeyparcour (8.70) und der Spieltest Allround (8.46) waren toll. Einzig im Hindernislauf (7.69) wäre mehr drin gelegen. Mit dem 23. Rang in der Stärkeklasse 2 darf man sicherlich zufrieden sein. Doch am Ende waren es nicht nur die Resultate welche zählten, sonder auch die tollen Eindrücke und Erinnerungen, war man doch Teil vom grössten Breitensportanlass den es in der Schweiz gibt.

Rangliste:

K5:

41. Jordi Kaufmann*, 65. Alexander Marti*

186. Lara Schmutz*, 271. Melanie Knupp, 419. Laura Kiener

K6:

22. Mario Stöckli*

KH:

29. Elmar Steiner

* mit Auszeichnung

Jugend:

Rang 23, 25.28 Punkte

Weitsprung 8.88, Hindernislauf 7.69, Unihockeyparcour 8.70, Pendelstafette 9.00, Spieltest Allround 8.46

Rangliste

Vereinswettkampf_Jugend_3Teilig_D(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 805.6 KB

Turnibutzcup Vordemwald 2013

öu. Sensationeller 2. Rang für das Barrenteam am diesjährigen Vorbereitungswettkampf in Vordemwald. Wie bereits in den letzten Jahren reisten die Zeller Geräteturnerinnen und Turner ins nahe Aargau um den letzten Wettkampfschliff fürs Eidgenössische Turnfest in Biel zu holen. Den Barrenturnern gelang eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich mit dem Gym- Day in Grosswangen. Eine bessere Körperspannung ermöglichte auch präziser und synchroner zu turnen, was die Wertungsrichter zu überzeugen vermochte. Die sehr hohe Note 9.35 reichte am Schluss unter allen 29 Geräteturnvorführungen hinter Gastgeber Vordemwald zum tollen 2. Rang. Bei der Gerätekombination hingegen unterliefen einige Fehler und es gelang keine Steigerung im Vergleich zum letzten Wochenende. Die Note 8.35 und der 19. Rang kann das ganze Team nicht zufrieden stellen. Es bleiben knapp drei Wochen um die letzten Fehler auszumerzen. Am ETF werden das erste Mal in dieser Saison alle Turnerinnen und Turner anwesend sind, so dass man sich auf tolle Vorführungen und Resultate freuen darf.

Gym-Day Grosswangen 2013

öu. Der STV Zell eröffnete in Grosswangen die Turnfestsaison. Voller Elan begannen die 13 Turnerinnen und Turner am Samstagmorgen ihre Gerätekombinationsvorführung. Gespannt war man auf die Note und den Vergleich mit der Konkurrenz, umso mehr, da drei junge Turnerinnen neu ins Programm eingebaut wurden. Die Ernüchterung war allerdings ziemlich gross als die Note 7.70 bekannt wurde. Beim Betrachten der Zwischenrangliste konnte man aber feststellen, dass die Wertungsrichter einen (zu) strengen Massstab angewendet hatten. Mit Zwischenrang 5 lag noch einiges drin. Auch die Barrenturner zeigten eine ansprechende Premiere. Die Note 8.23 war ein bescheidener Lohn dafür. Die Noten des 1. Durchgang stellten die Zeller also noch nicht zufrieden. Die direkte Konkurrenz lag aber in Griffnähe. So startete das ganze Team zuversichtlich am Abend zur 2. Runde. Der Barren, wie die Gerätekombi gelangen ein Stück besser. Dies wurde nun auch von den Wertungsrichter belohnt. Die Note 8.48 und Rang 14 am Barren, sowie 8.53 und Platz 5 in der Gerätekombi zeigen, dass man auf dem richtigen Weg ist in Richtung Eidgenössisches Turnfest in Biel. Bei misslichen Bedingungen rannten eine Turnerin und 7 Turner die Pendelstafette. Die schnelle Zeit bedeutete eine Note 9.06 und war gleichbedeutend mit Rang 7.

Bereits nächsten Freitagabend haben die GeräteturnerInnen eine Chance sich weiter zu verbessern. Die Gerätkombi 19.00 Uhr und der Barren 21.18 Uhr werden in Vordemwald am Turnibutz Cup präsentiert.

 

Fotos/Ranglisten auf: www.gym-day.ch

Fachtestmeeting Langnau 2013

tm. Am ersten Wettkampf der neuen Saison galt es für alle Fachtestfreaks erste Erfahrungen im Fachtest zu sammeln.

Gestartet sind die 16 Zeller Turnerinnen und Turner mit Unterstützung von zwei Leuten aus Willisau. Das Wetter war gnädig und die Bedingungen trotz schlechten Vorhersagen ganz in Ordnung.

Ziel des Wettkampfes war es, den Fachtest Allround zweimal komplett durch zu spielen. In den drei Spielen Rugby, Coba und Beach galt es möglichst viele Bälle zu fangen, gezielt zu werfen und möglichst genau zu zuspielen. Da der Wettkampf ganz am Anfang der Saison statt fand und die Teams noch nicht eingespielt waren, war das Resultat schwierig voraussehbar. Die Resultate waren dann auch sehr unterschiedlich. Nebst herausragenden persönlichen Bestresultaten gab es auch einige Taucher. Im Schnitt waren die Resultate für den Stand der Vorbereitungen ganz ansprechend. Am Schluss resultierte der tolle fünfte Schlussrang bei 14 gestarteten Teams. In den nächsten Trainings gilt es die Techniken zu verfeinern und sich mit den Mitspielern genauer einzuspielen, so dass auch das Fachtest-Team mit einem tollen Resultat am Eidgenössischen Turnfest glänzen kann.

FTMeeting_Rangliste_2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.4 KB

Trainingsweekend Sins 2013

öu. Pünktlich zum Trainingsweekend des STV Zell zeigte sich der Frühling. Bei optimalen Bedingungen übten die verschiedenen Teams und Gruppen für die anstehende Turnfestsaison mit dem Eidgenössischen Turnfest in Biel als absoluten Höhepunkt. Hauptsächlich wurde das Zusammenspiel in den Teams im Fachtest, die Programmabläufe am Barren und in der Gerätekombination, sowie die Choreo für die Stadtbühnenvorführung einstudiert. Neben tollen Fortschritten kam aber der Spass auch nicht zu kurz und die ganze Zeller Turnertruppe kann nun gestärkt und zuversichtlich die nächsten Trainingseinheiten anpacken.

Partner