Volleyballwintermeisterschaft Rückrundenbericht Saison 2021/2022

ab. Unsere erste Rückrunde Spiele im Januar 2022 mussten wir Corona bedingt in den Mai verschieben. Unsere Gegner Rain und Escholzmatt wurden informiert und zeigten auch Verständnis.

 

04.01.2022 STV Zell : Rain 1 verschoben

11.01.2022 STV Zell : Escholzmatt verschoben

 

Endlich durften wir wieder mal einen Match spielen. Wir reisten am Mittwoch, 2. Februar 2022 nach Oberkirch. Es durften nur Spielerinnen in der Halle anwesend sein welche 2G+ vorweisen konnten. Pünktlich um 20.30 Uhr starteten wir mit unserem Spiel. Der erste Satz verlief sehr harzig und wir mussten uns zuerst wieder an den Spielmodus gewöhnen. Dazu kam noch, dass wir ein anderes Spielsystem spielen mussten, da unsere Passeurein Mirjam nicht dabei sein konnte. Erster Satz gewann Oberkirch mit 29:27. Es war noch alles möglich und wir wollten unbedingt mit drei Punkten nach Hause gehen. Gesagt getan, die nächsten drei Sätze konnten wir gewinnen.  Das Spiel war nicht so spektakulär, hatten aber tolle Service, und kämpften um jeden Ball. 

Volleyball Oberkirch : STV Zell 1:3 (29:27, 15:25, 15:25, 13:25)

 

Donnerstag, 10. Februar 2022 spielten wir unser nächster Matsch zu Hause gegen Neuenkirch. Schon von Anfang an war für alle klar, wir wollten besser und abwechslungsreiches Volleyball spielen. Wir konnten schon früh in Führung gehen und zogen unser Volleyball konsequent durch. Dieser Matsch war in einer Stunde fertig. Wir konnten das Spiel 3:0 gewinnen. Im Moment haben wir 7 Spiele gespielt und alle gewonnen.

STV Zell : Neuenkirch 3:0 (25:13, 25:16, 25:8)

 

Donnerstag, 10. März 2022 durften wir zu Volleya Obwalden Kerns reisen. Wir wussten alle, dass es einen anspruchsvollen Match geben wird. Beim ersten Satz mussten wir uns ein wenig an die Halle gewöhnen. Trotzdem konnten wir recht gut mithalten leider war das Glück dann nicht auf unserer Seite und wir verloren den ersten Satz zu 26:24. Beim zweiten Satz schlichen sich dann bei uns einige Fehler ein, wie Servicefehler, ungenaues Zuspiel bei der Annahme des Gegnerservice. Abhacken und im dritten Satz besser machen. Die Freude und Lust zum Gewinnen haben wir nicht verloren. Kerns musste man richtig herausfordern und das machten wir auch. So konnten wir schöne Punkte feiern. Am Schluss reichte es zwar trotzdem nicht zum Sieg. Wir kämpften bis am Schluss und waren trotz Niederlage zufrieden mit unserem gespielten Volleyball.

Volleya Obwalden Kerns : STV Zell 3:0 ( 26:24, 25:19, 25:20)

 

Donnerstag, 17. März 2022 hiess unser Gegner Ballwil. Wir alle waren sehr gespannt wie unser Gegner spielt, das Vorrundenspiel mussten wir verschieben. Gleich ging es zur Sache, und wir mussten sehr abwechslungsreich Spielen. Die Punkte mussten wir uns richtig erarbeiten.  Das machte Freude so zuspielen, und Lust auf tolle Punkte. Wir konnten den Matsch gewinnen. Tolle Mannschaftsleistung😊

STV Zell : Ballwil 3:0 (25:17, 25:18, 25:11)

 

Dienstag, 5. April 2022 spielten wir unser nächster Match in Ballwil. Der erste Satz war sehr umkämpft. Hatten sehr lange Spielzüge, waren dann froh, wenn wir die Punkt schreiben konnten. Verloren den Satz schlussendlich 22:25. Beim zweiten Satz ging Ballwil sehr früh in Führung, dagegen konnten wir leider nichts ausrichten. Wir versuchten es mit gutem Smash, viele Blocks, oder einfach mit guter Verteidigungsarbeit, hat leider nicht gereicht. So nun lagen wir 0:2 Satzverlust hinten!! Wir allen wussten, dass wir diesen Match noch gewinnen können und es noch nicht zu spät war. Gesagt getan, wir konnten den dritten Satz gewinnen. Wir spielten wieder mit etwas mehr Freude. Beim vierten Satz konnten wir früh in Führung gehen, punkteten mit mega tollen Angriffen.  Zum Ersten mal mussten wir diese Saison einen fünften Satz «Tie-Break» spielen. Unsere Kräfte liessen langsam nach und dennoch gingen wir 8:3 in Führung. Schlussendlich durften wir als Siegermannschaft jubeln. 😊 Am Match spielten mit: Mirjam, Elian, Chregi, Delia, Déssirée, Fabienne, Michèle, Anita und das Coaching machte Simi.

Ballwil 1 : STV Zell 2:3 (25:22, 25:19, 17:25, 19:25, 8:15)

 

Donnerstag, 28. April 2022 spielten wir gegen Escholzmatt. Wir konnten den ersten Satz für uns entscheiden mit Hochs und Tiefs. Im zweiten Satz durfte Escholzmatt beginnen und wie sie das taten, sie gingen schon recht hoch in Führung. Fabienne machte ein Time-Out damit wir etwas durchatmen können. Siehe da, es nützte. Wir holten auf und erkämpften uns mit sehr langen Spielzügen jeden einzelnen Punkt. Dieser Satz kostet sehr viel Kraft den wir schlussendlich mit 27:25 gewinnen konnten. Beim dritten Satz war es etwas hektisch und es schlichen sich Eigenfehler ein. Wir fanden dann wieder zu unserem Volleyball und erspielten wunderschöne Punkte. Wir gewannen dieses Spiel und freuten uns sehr. Nach den abklatschen mit der Gegnermannschaft bedankten wir uns noch bei unseren Zuschauern. Es ist immer wieder schön wie wir unterstützt werden. Vielen Herzlichen Dank.

STV Zell : Escholzmatt 3:0 (25:17, 27:25, 25:16)

 

Donnerstag, 5. Mai 2022, unser letzter Match der Saison steht an. Die letzte Begegnung mit Rain war eine halbe Ewigkeit her, nun nichtsdestotrotz haben wir uns den Gegnern gestellt und den ersten Satz konnten wir bereits nach intensiven Spielzügen mit 25:22 gewinnen. Im zweiten Satz gingen wir schnell hoch in Führung, da wir unsere Stärken ausspielen konnten. Doch dann drehte Rain auf, hat uns ziemlich gefordert und konnte somit einige Punkte wettmachen. Schlussendlich konnten wir den zweiten Satz mit 25:21 trotzdem für uns entscheiden. Der letzte Satz startete ein bisschen durchzogen und gegen Ende des Satzes waren wir im Rückstand. Durch ein wertvolles Timeout konnten wir uns erneut sammeln. Fast ohne weiteren Punktverlust ging auch der dritte Satz an uns Zellerinnen. Wir waren sehr froh, dass wir auch den letzten Match der Saison gewinnen konnten.

STV Zell : Rain 1 3:0 (25:22, 25:21, 25:21)

 

Ein herzliches Danke schöne an alle Spielerinnen für den tollen Einsatz in den Trainings und an den Matches. Wieder einmal konnten wir die Saison unfallfrei und erfolgreich über die Runde bringen. Unsere Saison ging dieses Jahr etwas länger, da wir wegen Corona zwei Spiele verschieben mussten.

Unsere Trainerinnen Simone Roos, Elian Ruckstuhl und Fabienne Brühlmann machen mit uns immer wieder tolle, intensive, strenge, schweisstreibende Trainings. Für euren Einsatz beim Vorbereiten und Leiten der Trainings möchten wir euch herzlich danken.

Volleyballwintermeisterschaft Vorrundenbericht Saison 2021/2022

ab. Endlich können wir mit unserer Saison starten, trotz einigen Einschränkungen und jeweiligen Abklärungen freuten wir uns auf den ersten Match den wir zu Hause spielen durften. Am Dienstag, 21. September geht es also los. Die Gegnermannschaft kommt von Oberkirch. Wir spielen sehr abwechslungsreich und können somit schon sehr früh in Führung gehen. Während der ganzen Spielzeit kontrollieren wir dieses Spiel und gewinnen auch verdient mit 3:0.

STV Zell : Oberkirch 3:0 (25:13, 25:16, 25:14)

 

Mittwoch, 29. September reisten wir nach Neuenkirch. Mit einigen Start-Schwierigkeiten fanden wir mit viel Freude und guten Angriffen wieder ins Spiel zurück und konnten den ersten Satz gewinnen. Im zweiten Satz punkteten wir mit vielen Anschlägen. Dieser Satz war von kurzer Dauer, und beim dritten packten wir unser ganzes Können aus. Dieser Matsch dauerte nur eine Stunde. "Täsch päng Meräng" 

Neuenkirch : STV Zell 0:3 (21:25, 11:25, 15:25)

 

Freitag, 22. Oktober spielten wir in Escholzmatt. Zum Glück hatte es noch keinen Schnee!! Pünktlich um 20.30 Uhr starteten wir mit dem Spiel. Wir alle wussten, dass wir im Moment einen guten Lauf haben. Den ersten Satz wie auch den zweiten konnten wir gewinnen. Im dritten Satz führten wir schon rasch sehr hoch und zu Null. Da setzten wir uns ein Ziel, nicht mehr als 10 Punkte an die Gegnermannschaft abzugeben. Leider knapp verpasst, den letzten Satz gewannen wir mit 25:11. Mit dabei waren: Chregi, Désirée, Anita, Simone, Delia, Elian Mirjam. Toller Einsatz!!

Escholzmatt : STV Zell 0:3 (18:25, 20:25, 11:25)

 

Am Samstag, 13. November war es endlich soweit.  Nach langen hin und her und einigen Stunden organisieren, beschloss unser OK-Team von Plausch Turnier, dass es stattfindet wird. Mit einigen Anpassungen starteten insgesamt 34 Mannschaften in das Spielgeschehen.

Jeweils am Montag nach dem Turnier gehen wir das Training etwas gemütlicher an. Unsere Trainerinnen machten für alle Spielerinnen einen feinen Apéro bereit. Nach dem Training beim gemütlichen Beisammensein lassen wir das Turnier nochmals Revue passieren. Dem ganzen OK gratulieren wir herzlich zum Gelingen des wunderschönen Turniers.

 

Dienstag, 23. November 2021 spielten wir auswärts gegen Rain 1. Schon früh spürten wir, dass in diesem Spiel viel möglich ist. Wir hatten gute Service, spielten abwechslungsreich und hatten einfach viel Spass bei diesem Match.

Rain 1 : STV Zell 0:3 (11:25, 11:25, 13:25)

 

Dienstag, 30. November um 20.30 Uhr sollten wir eigentlich nach Ballwil fahren und unseren nächsten Matsch spielen. Da in dem Moment viele Spielerinnen krank waren und wir somit nur noch zu sechst gewesen wären, beschlossen wir diesen Matsch zu verschieben. Unsere Mannschaftsverantwortliche Fabienne regelte die Verschiebung mit Ballwil. Sind wir gespannt wann dieses Spiel nachgeholt wird.

30.11.2021 Ballwil : Zell verschoben

 

Nach längerer Pause spielten wir am Donnerstag, 16. Dezember unser letztes Vorrunden-Spiel. Ein spitzen Fait zwischen erst- und zweit Platzierten trafen aufeinander. Unser Gegner Volley Obwalden forderte unser bestgespieltes Volleyball. Im ersten Satz mussten wir uns schon früh geschlagen geben, den wir mit 15:25 verloren. Seit langem war dies unser ersten Satzverlust. Mit allen verfügbaren Mitteln wollten wir den nächsten Satz gewinnen und es kostete uns sehr viel Kraft. Die Mühe und der Aufwand haben sich gelohnt, denn es ist uns gelungen. Ab jetzt spielten wir auf hohem Niveau. Es machte uns riesigen Spass so zu Spielen. Wir konnten diesen Spitzenkampf schlussendlich haarscharf für uns entscheiden.

STV Zell : Volleya Obwalden 3:1 ( 15:25, 25:23, 25:22, 25:23)

Volleyballwintermeisterschaft Rückrundenbericht Saison 2019/2020

mr. Die Rückrunde der Saison 2019/2020 konnte aufgrund der aktuellen Corona-Situation leider nicht zu Ende gespielt werden. Trotzdem konnten wir bis auf unseren letzten Match alle Rückrundenspiele bestreiten. Die aktuelle Rangliste zeigt uns auf dem 1. Platz, dies ist auf der einen Seite erfreulich und andererseits mit ausstehenden Spielen nicht abschliessend. Demzufolge haben wir zumindest die Chance auf einen Aufstieg in die Wintermeisterschafts Gruppe A, diese Entscheidung liegt jedoch ganz in der Hand des INVs. Wir warten gespannt auf ihren Entscheid.

Was im Moment feststeht, ist, dass wir diese Saison auf unsere erbrachte Leistung stolz sein können. Nach einem Abstieg wieder auf einem Spitzenplatz zu stehen, ist nicht selbstverständlich und ist leichter gesagt als getan! Trotz diesem unschönen Ende der Saison ein herzliches Dankeschön und gute Gesundheit an alle Volleyfrauen.

 

Die Rückrunde startet noch im alten Jahr und zwar mit unserem ersten Spiel gegen Neuenkirch am 16.12.2019. Den ersten Satz konnten wir für uns entscheiden, danach wurde das Ganze ein bisschen happiger. Die Neuenkircherinnen konnten nämlich aufdrehen und wir hatten meist nur das Nachsehen. Schlussendlich ging es in diesem spannenden Spiel noch in den fünften Satz. Dort mussten wir uns knapp geschlagen geben und haben somit mit 2:3 verloren.

TiV Neuenkirch – STV Zell 2:3 (25:18; 16:25; 19:25; 25:22; 12:15)

 

Den ersten Match im 2020 haben wir am 22.01.2020 in Oberkirch bestritten. In den ersten beiden Sätzen zogen wir unser Spiel konsequent durch und haben diese für uns entschieden. Im dritten Satz mussten wir uns trotz einer spektakulären Aufholjagd geschlagen geben. Umso besser konnten wir dafür im vierten Satz aufschlagen und somit mit dem Sieg in der Tasche nach Hause düsen.

Oberkirch – STV Zell 1:3 (18:25, 18:25, 25:21, 17:25)

 

Am 30.01.2020 durften wir zu Hause Escholzmatt empfangen. Im ersten Satz konnten wir uns knapp durchsetzen. Der zweite Satz ging an Escholzmatt, da wir einfach zu nachlässig waren und sich oftmals Eigenfehler eingeschlichen haben. Zum Glück konnten wir uns wieder steigern und durch die letzten beiden Satzgewinne 3 Punkte ins trockene retten.

Zudem haben an diesem Donnerstag wahnsinnig viele Zuschauer in die Halle gefunden. Vielen Dank für die tolle Unterstützung!

STV Zell – Escholzmatt 3:1 (25:23, 20:25, 25:21, 25:20)

 

Wir sind am 10.02.2020 super ins Spiel gestartet und konnten in den ersten beiden Sätzen punkten, trotzdem hatten wir zwischendurch einen schweren Stand gegen Rain 2. Dies zeigte sich auch deutlich im dritten Satz, den wir leider mit 32:30 verloren haben. Glücklicherweise konnten wir uns im vierten Satz wiederum durchsetzen und somit den Sieg sichern.

Rain 2 – STV Zell 3:1 (21:25, 20:25, 32:30, 22:25)

 

Um es kurz zu sagen: Tätsch-Bääm-Meräng! Wir konnten am 12.03.2020 trotz Personalmangel unser ganzes Talent auf dem Feld zeigen. Nur zwischendurch gab es kleine Unsicherheiten die wir direkt wieder in den Griff kriegten und somit den Match mit 3:0 grandios für uns entscheiden konnten.

Da wir inzwischen wissen, dass dies unser letzter Match der Saison war sind wir natürlich noch ein bisschen mehr stolz auf diesen letzten Hammermatch!

STV Zell – Rain 1 3:0 (25:15, 25:8, 25:16)

 

STV Zell – Volleya Obwalden, 23.03.2020 – Nicht gespielt aufgrund Corona-Situation

Volleyballwintermeisterschaft Vorrundenbericht Saison 2019/2020

Die Vorrunde der Saison 2019/2020 ist bereits Geschichte. Diese Vorrunde ist uns mehr als nur gelungen. Wir konnten alle Fassetten unseres schnellen, taktischen und vielseitigen Sportes zeigen. Die Zellerinnen mussten sich nur einmal geschlagen geben und zwar im ersten Match gegen Oberkirch. Durch diese Siegesreihe haben wir sehr viel Selbstvertrauen getankt, welches wir dankend annehmen und hoffentlich in der Rückrunde in Energie und Spielfreude umwandeln. Zum Ende der Vorrunde finden sich die Zellerinnen mit 15 Punkten aus 6 Begegnungen auf einem super Platz 

 

Der Start in die Saison 2020 begann mit einem Heimmatch. Wir konnten sehr gute Spielzüge zeigen und waren auch Hautnah an den Oberkircherinnen dran. Doch wir mussten uns nach einem langen harten Kampf mit 1:3 geschlagen geben. Alles in allem haben wir alle eine hervorragende Leistung gezeigt die leider nicht belohnt wurde.

STV Zell – Volleyball Oberkirch 1:3 (25:19; 23:25; 18:25; 21:25)

 

Unser erster Auswärtsmatch ist ausgetragen. Den ersten Satz konnten wir überzeugt mit 17:25 gewinnen. Nach mehreren sensationellen Aufholjagden konnten wir zwei weitere Sätze für uns entscheiden. Somit konnten wir den Match mit 1:3 für uns entscheiden.

Neuenkirch – STV Zell 1:3 (17:25; 24:26; 25:21; 23:25)

 

Beim nächsten Spiel durften wir Rain 2 in Zell empfangen. Der Start ist uns mehr oder weniger gut gelungen. Wir konnten jedoch in den weiteren drei Sätzen ziemlich aufdrehen. Wir waren schnell, sicher und wendig. Der Heimsieg war in der Tasche.

STV Zell – Rain 2 3:1 (19:25; 25:20; 25:8; 25:23)

 

Voller Elan reisten wir am 8.11.2019 tief ins Entlebuch nach Eschholzmatt. Wir waren über den ganzen Match hinweg wuchtig, schnell und konzentriert. Unter anderem konnten wir von Fehlern der Heimmannschaft profitieren. Die Spielfreude war uns ins Gesicht geschrieben und das Resultat lässt sich auch sehen, 3:0 für uns.

Escholzmatt – STV Zell 3:0 (19:25, 18:25, 16:25)

 

Ein weiterer Auswärtsmatch haben wir am 26.11.2019 gegen Volleya Obwalden bestritten. Die ersten beiden Sätze konnten wir vollumfänglich überzeugen. Wir konnten sie durch unser Können oft ausspielen. Im dritten und vierten Satz konnte Obwalden auch aufdrehen. Trotzdem entschieden wir dieses Spiel für uns.

Volleya Obwalden ­­– STV Zell 1:3 (14:25; 12:25; 25:19; 20:25)

 

Am 2.12.2019 bestritten wir unser letztes Vorrundenspiel auswärts in Rain. Die Zellerinnen konnten gut in die Partie starten, obwohl zwischen durch die Spielart der Gegnerinnen überraschend war. Wir konnten uns stetig steigern und schlussendlich den Match mit 0:3 für und entscheiden.

Rain 1 – STV Zell 0:3 (13:25; 17:25; 11:25)

 

Vielen Dank allen treuen Fans, die uns immer unterstützen. Ihr seid die besten.

Mirjam Ruckstuhl

Volleyballwintermeisterschaft Rückrundenbericht Saison 2018/2019

m.r. Die Rückrunde der Saison 2018/2019 ist bereits vorbei. Die Volleyfrauen konnten sich lediglich gegen Ballwil als Sieger durchsetzen. Bei den restlichen fünf Begegnungen ging dies nicht so einfach und man hat um jeden Punkt gekämpft. Zum Ende der Vorrunde finden sich die Zellerinnen mit 10 Punkten knapp auf dem 6. Rang ein. Die Rückrunde 18/19 war nicht einfach für die Zellerinnen. Durch viele personelle Wechsel bahnte sich im Team Unruhe an, dies führte zu vielen Unsicherheiten. Somit geschah das Unverhoffte und wir landeten auf dem 6. Rang und dies bedeutet zu unserer Enttäuschung der Abstieg in die Wintermeisterschafts-Gruppe B. Doch dies motiviert uns nur noch mehr nächstes Jahr den Aufstieg wieder anzustreben.

 

Der erste Match in der Rückrunde wurde am 07.01.2019 gegen Ballwil bestritten. Den ersten Satz konnten wir souverän für uns entscheiden. Im zweiten Satz konnte Ballwil dominieren und schaffte somit den Ausgleich. Im dritten Satz ging es sehr spannend zur Sache, nach zwischenzeitiger Führung von Ballwil konnten wir spektakulär aufholen und diesen dritten wichtigen Satz gewinnen. Im vierten Satz konnten wir dann alles für uns entscheiden, obwohl es auch noch einmal einige Nerven brauchte. Dank tollem Einsatz, Konzentration und einigen spielerischen Kunststücken durften einen 3-Punkte-Sieg feiern.

STV Zell – STV Ballwil 1 3:1 (25:14, 16:25, 26:24, 25:22)

 

Der bisherige Leader dieser Saison Neuenkirch traf am 21.01.2019 in Zell ein. Wir konnten ziemlich gut mithalten und einige schöne Punkte verbuchen. Doch die entscheidenden Punkte gingen auf das Konto von Neuenkirch. Somit holten sich die Gäste den Sieg, obwohl wir hart gekämpft haben.

STV Zell – VB Neuenkirch 0:3 (18:25, 22:25, 21:25)

 

Wir reisten am 18.02.2019 nach Römerswil, um zu punkten. Das Pech verfolgte uns über den ganzen Match hinweg. Wir waren schnell, aktiv und fokussiert und zeigten somit einen super Match. Kurz zusammengefasst war es eine ultraknappe Sache, welche unter Umständen auch auf unsere Seite hätte kippen können. Doch Römerswil konnte sich immer mit einer Nasenlänge vor uns durchsetzen und gewann somit 3:0.

TV Römerswil – STV Zell 3:0 (25:21, 28:26, 26:24)

 

Unser letzte Heimmatch wurde 18.03.2019 angepfiffen. Gegen Menznau hatten wir diese Saison meist einen schwierigen Stand. Die ersten beiden Sätze gingen deutlich an die Gäste. Wir konnten uns, aber ziemlich steigern und so den dritten Satz gewinnen. Im vierten und abschliessenden Satz konnten wir Menznau weiterhin die Stirn bieten, doch letztendlich gingen die drei Punkte an Menznau.

STV – VBC Leyba Menznau 1:3 (10:25, 14:25, 25:14, 20:25)

 

Nach erster Parkplatzmisere am 25.03.2019 sind wir dann auch endlich alle in Kriens angekommen. Von Anfang an waren wir etwas zu langsam und unser Spiel war leider von vielen Eigenfehlern geprägt. Somit gingen die ersten beiden Sätze klar an Kriens. Im dritten Satz konnten wir uns fangen und haben zwischenzeitlich sehr gute Spielzüge gezeigt. Leider hat es doch nicht gereicht und Kriens konnte sich die 3 Punkte sichern.

TiV Kriens – STV Zell 3:0 (25:11, 25:15, 25:21)

 

Der Start in unser letztes Spiel vom 27.03.2019 gegen Neudorf ist uns super gelungen. Wir waren schnell, frisch und konnten Punkten wie schon lange nicht mehr. Somit ging der erste Satz an uns. Doch diesen Schwung konnten wir nicht mitnehmen und der zweite Satz ging an Neudorf. Nun war wieder Gleichstand angesagt. Der Wille war da, doch wir konnten es nicht mit letzter Überzeugung aufs Spielfeld bringen. Uns so kam das Unverhoffte und wir verloren unseren letzten Kampf in Neudorf mit 1:3.

STV Neudorf – STV Zell 3:1 (19:25, 25:20, 25:15, 25:8)

 

Vielen Dank allen treuen Fans, die uns immer unterstützen. Ihr seid die besten.

Volleyballwintermeisterschaft Vorrundenbericht Saison 2018/2019

mr. Die Vorrunde der Saison 2018/2019 ist bereits vorbei. Die Volleyfrauen konnten sich gegen zwei Gegner als Sieger durchsetzen. Bei den restlichen vier Begegnungen ging dies nicht so einfach und man hat um jeden Punkt gekämpft. Zum Ende der Vorrunde finden sich die Zellerinnen mit 7 Punkten knapp auf dem 4. Rang ein.

 

 

Der erste Match wurde am 19.09.2018 gegen den VB Neuenkirch bestritten. Es gab sehr lange und oft auch spannende Spielzüge, doch letztendlich hat Neuenkirch mit 3:1 gewonnen. 

VB Neuenkirch – STV Zell 3:1 (25:17, 21:25, 25:20, 25:16)

 

Nach einer längeren Pause durften in Zell am 17.10.2018 die Volleyballerinnen aus Römerswil empfangen werden. Der Start ist uns nicht besonders gelungen, wir konnten uns jedoch in den folgenden beiden Sätzen ziemlich steigern. Zu unserem Bedauern konnten die Römerswilerinnen den vierten Satz für sich entscheiden. Somit ging es in den alles entscheidenden fünften Satz, welchen wir nicht gewinnen konnten. Somit ging dieser Match mit 2:3 an Römerswil und wir konnten uns den ersten Punkt erspielen. 

STV Zell – Römerswil 2:3 (8:25, 25:19, 27:25, 20:25, 10:15)

 

Schon bald darauf am 24.10.2018 spielten wir um die nächsten Punkte. Den ersten Satz konnten wir deutlich gewinnen. Danach hatte Menznau eine sehr gute Phase und wir verloren viele Punkte durch eigene Fehler. Am Schluss konnten wir uns noch einmal motivieren und gaben alles. Es war nur leider nicht genug und Menznau schnappte sich diese 3 Punkte mit einem 3:1-Sieg.

Menznau – STV Zell 3:1 (15:25, 25:20, 25:12, 25:22)

 

Am 05.11.2018 durfte der nächste Heimmatch gegen Neuendorf bestritten werden. Die Zellerinnen konnten sich sehr gut vom letzten Match erholen und wollten an diesem Tag zu Hause den ersten Sieg feiern. Am Anfang hatten wir den Kopf nicht bei der Sache und bekamen im ersten Satz direkt einmal auf den Deckel. Durch einen grandiosen Steigerungslauf und viel Freude am Spiel konnten wir uns ziemlich verbessern. Zusätzlich mit Elan, Konzentration und flinken Beinen konnte Neuendorf letztendlich mit 3:1 besiegt werden. 

STV Zell – Neuendorf 3:1 (8:25, 25:19, 25:17, 25:11)

 

Am 04.12.2018 fuhren wir nach Ballwil, um dort unseren nächsten Match zu bestreiten. Der erste Satz ist uns überaus gut gelungen. Wir waren sehr schnell, konnten Ballwil so die Stirn bieten und gewannen den ersten Satz. Im gleichen Takt sollte es dann auch weiter gehen. Nur konnten wir leider das Niveau vom ersten Satz nicht wieder aufrufen und Ballwil hat unsere schwachen Minuten direkt ausgenutzt. Im letzten Satz konnten wir uns noch ein letztes Mal steigern, was leider nicht gereicht hat. Somit mussten wir uns mit 3:1 gegen Ballwil geschlagen geben.

Ballwil – STV Zell 3:1 (24:26, 25:11, 25:8, 25:18)

 

Den letzten Match der Vorrunde am 15.12.2018 durften wir Zuhause antreten. Der Start ist uns sehr gut gelungen und wir konnten sehr gute Spielzüge zeigen. Somit gingen die Zellerinnen mir 1:0 in Führung. Im zweiten Satz haben jedoch unsere Eigenfehler überwogen und somit konnte Kriens ausgleichen. In den folgenden beiden Sätzen konnten wir uns wieder besser konzentrieren und schlussendlich holten wir am Ende der Vorrunde, sehr zu unserer Freude, 3 Punkte.

STV Zell – Kriens 3:1 (25:20, 16:25, 25:22,25:20)

 

Vielen Dank allen treuen Fans, die uns immer unterstützen. Ihr seid die besten.

Mirjam Ruckstuhl

 

mr. Die Vorrunde der Saison 2018/2019 ist bereits vorbei. Die Volleyfrauen konnten sich gegen zwei Gegner als Sieger durchsetzen. Bei den restlichen vier Begegnungen ging dies nicht so einfach und man hat um jeden Punkt gekämpft. Zum Ende der Vorrunde finden sich die Zellerinnen mit 7 Punkten knapp auf dem 4. Rang ein.

 

 

Der erste Match wurde am 19.09.2018 gegen den VB Neuenkirch bestritten. Es gab sehr lange und oft auch spannende Spielzüge, doch letztendlich hat Neuenkirch mit 3:1 gewonnen. 

VB Neuenkirch – STV Zell 3:1 (25:17, 21:25, 25:20, 25:16)

 

Nach einer längeren Pause durften in Zell am 17.10.2018 die Volleyballerinnen aus Römerswil empfangen werden. Der Start ist uns nicht besonders gelungen, wir konnten uns jedoch in den folgenden beiden Sätzen ziemlich steigern. Zu unserem Bedauern konnten die Römerswilerinnen den vierten Satz für sich entscheiden. Somit ging es in den alles entscheidenden fünften Satz, welchen wir nicht gewinnen konnten. Somit ging dieser Match mit 2:3 an Römerswil und wir konnten uns den ersten Punkt erspielen. 

STV Zell – Römerswil 2:3 (8:25, 25:19, 27:25, 20:25, 10:15)

 

Schon bald darauf am 24.10.2018 spielten wir um die nächsten Punkte. Den ersten Satz konnten wir deutlich gewinnen. Danach hatte Menznau eine sehr gute Phase und wir verloren viele Punkte durch eigene Fehler. Am Schluss konnten wir uns noch einmal motivieren und gaben alles. Es war nur leider nicht genug und Menznau schnappte sich diese 3 Punkte mit einem 3:1-Sieg.

Menznau – STV Zell 3:1 (15:25, 25:20, 25:12, 25:22)

 

Am 05.11.2018 durfte der nächste Heimmatch gegen Neuendorf bestritten werden. Die Zellerinnen konnten sich sehr gut vom letzten Match erholen und wollten an diesem Tag zu Hause den ersten Sieg feiern. Am Anfang hatten wir den Kopf nicht bei der Sache und bekamen im ersten Satz direkt einmal auf den Deckel. Durch einen grandiosen Steigerungslauf und viel Freude am Spiel konnten wir uns ziemlich verbessern. Zusätzlich mit Elan, Konzentration und flinken Beinen konnte Neuendorf letztendlich mit 3:1 besiegt werden. 

STV Zell – Neuendorf 3:1 (8:25, 25:19, 25:17, 25:11)

 

Am 04.12.2018 fuhren wir nach Ballwil, um dort unseren nächsten Match zu bestreiten. Der erste Satz ist uns überaus gut gelungen. Wir waren sehr schnell, konnten Ballwil so die Stirn bieten und gewannen den ersten Satz. Im gleichen Takt sollte es dann auch weiter gehen. Nur konnten wir leider das Niveau vom ersten Satz nicht wieder aufrufen und Ballwil hat unsere schwachen Minuten direkt ausgenutzt. Im letzten Satz konnten wir uns noch ein letztes Mal steigern, was leider nicht gereicht hat. Somit mussten wir uns mit 3:1 gegen Ballwil geschlagen geben.

Ballwil – STV Zell 3:1 (24:26, 25:11, 25:8, 25:18)

 

Den letzten Match der Vorrunde am 15.12.2018 durften wir Zuhause antreten. Der Start ist uns sehr gut gelungen und wir konnten sehr gute Spielzüge zeigen. Somit gingen die Zellerinnen mir 1:0 in Führung. Im zweiten Satz haben jedoch unsere Eigenfehler überwogen und somit konnte Kriens ausgleichen. In den folgenden beiden Sätzen konnten wir uns wieder besser konzentrieren und schlussendlich holten wir am Ende der Vorrunde, sehr zu unserer Freude, 3 Punkte.

STV Zell – Kriens 3:1 (25:20, 16:25, 25:22,25:20)

 

Vielen Dank allen treuen Fans, die uns immer unterstützen. Ihr seid die besten.

Mirjam Ruckstuhl

 

Volleyballwintermeisterschaft Rückrundenbericht Saison 2017/2018

mr. Die Rückrunde der Saison 2017/2018 ist den Volleyfrauen manchmal mehr und manchmal weniger gut gelungen. Die Rückrunde war von Hochs, aber auch einigen Tiefs geprägt.

 

VBC Leyba Menznau – STV Zell 3:2 (25:27, 26:24, 23:25, 25:17, 15:5)

Der erste Match wurde am 17.01.2018 gegen den VBC Leyba Menznau bestritten. Es gab sehr lange und oft auch spannende Spielzüge, doch letztendlich hat Menznau mit 3:2 gewonnen.

 

TiV Kriens – STV Zell 3:0 (25:11, 25:21, 25:13)

Schon bald darauf am 29.01.2018 befand der STV Zell sich beim TiV Kriens. Die Zellerinnen gerieten ziemlich aus der Bahn in diesem Match. Das Spiel auf der Zellerseite wollte nie richtig in die Gänge kommen und harzte ziemlich. So konnte Kriens die schwachen Minuten vom STV Zell direkt ausnützen und mit 3:0 siegen.

 

STV Zell – SVTK Fides Horw 3:1 (25:23, 22:25, 25:14, 25:17)

Am 26.02.2018 durften in Zell die Horwerinnen empfangen werden. Die Zellerinnen konnten sich sehr gut vom letzten Match erholen und wollten an diesem Tag zu Hause wieder einen Sieg feiern. Durch einen guten Start und viel Freude am Spiel sollte das gelingen. Zusätzlich mit Elan, Konzentration und flinken Beinen konnte Horw mit 3:1 besiegt werden.

 

STV Ballwil 1 – STV Zell 3:0 (25:15, 25:23, 30:28)

Für den nächsten Match durften die Volleyfrauen am 20.03.2018 nach Ballwil, um dort das Spiel anzutreten. Dieser Match ist den Zellerinnen nicht gelungen wie gewünscht. Am Anfang hatten sie sehr Mühe, um in die Gänge zu kommen. Im Verlaufe des Spiels konnten sie sich zwar stetig steigern, aber im Endeffekt war es einfach zu wenig. Nach einem letzten Krimi-Satz ging der Sieg leider mit 3:0 an Ballwil.

 

STV Zell – VB Neuenkirch 2:3 (20:25, 22:25, 25:14, 27:25, 5:15)

Die Zellerinnen waren sehr gespannt darauf, was sie zu erwarten hatten am 26.03.2018 beim Spiel gegen den Gruppenersten Neuenkirch. Vor allem auch aufgrund der Unregelmässigkeiten und kleinen Problemen in den letzten paar Matches. Für den letzten Match konnten sich alle gemeinsam aufraffen. Das Spiel vom STV Zell war angriffig, schnell und freudig. Doch hie und da war das Spiel von sehr kleinen Fehlern geprägt, welche die Volleyfrauen mit einer enormen Aufholjagd wettmachen konnten. Schlussendlich konnten die Zellerinnen sich aber nicht durchsetzen und verloren dieses Spiel mit 2:3.

 

Somit beenden die Zeller-Volleyfrauen die Saison 2017/2018 auf dem 4. Rang und sie sind unter dem Strich sehr zufrieden mit der Leistung von allen in der Mannschaft. Einen Dank geht natürlich an alle Fans die sie immer tatkräftig bei den Spielen unterstützten.

Volleyball Wintermeisterschaft/ Seniorinnen

ab. Am Samstag 21. Oktober 2017 startete wieder unsere Vorrunde des Seniorinnen Volleyball Turnier in Reiden. Unser erstes Spiel spielten wir gegen Neuendorf. Wie jedes Jahr mussten wir die Punkte hart erarbeiten, trotzdem reichte es nicht zum Punkten.  Beide Sätze gingen mit 22:25 und 20:25 an Neuendorf. Nach diesem Spiel gab es eine längere Kaffeepause. Gestärkt gingen wir ans nächste Spiel unser Gegner hiess Langnau. Das konnten wir klar für uns entscheiden 25:16 und 25:19.  Das Spiel gegen Kriens haben wir gewonnen. Das letzte Spiel von diesem Turniertag verloren wir gegen Ballwil. Ballwil ist einfach eine Klasse für sich. Im Endeffekt haben wir also 2 Spiele gewonnen und 2 verloren. Vom Volley-Team waren Chregi Ruckstuhl, Ursula Mathys Trachsel, Simone Roos, Daniela Bucher und Anita Bernet dabei. Auch dieses Jahr waren wir wieder auf Unterstützung angewiesen, daher haben uns Sibylle Hegi, Irma Meier und Luzia Blum ausgeholfen. Vielen Dank für euren tollen Einsatz.

 

Samstag, 10. März spielten wir die Rückrunde gegen Ballwil, Kriens, Neudorf und Langnau. Unser erstes Spiel spielten wir gegen Neudorf, wir verloren es 2:0. Aber ab jetzt waren wir eingespielt und freuten uns auf die nächsten Spiele. Bei Ballwil und Kriens konnten wir jeweils einen Satz gewinnen, es waren sehr umkämpfte Sätze. Gegen Langnau gewannen wir beide Sätze, uns ist fast alles gelungen!

Wir durften auch bei diesem Spieltag auf Unterstützung zählen. Sibylle Hegi, Luzia Blum vielen herzlichen Dank. Es hat uns riesig gefreut das ihr mit uns an dieses Turnier mitgekommen seid.

Social Media

Möchtest du noch mehr Einblicke in den STV Zell erhalten?
Dann folge uns auf Instagram und Facebook:

Partner